Ein roter Mazda CX-5 fährt um eine Kurve.
+
Der Mazda CX-5 darf sich über eine Modellpflege freuen. Foto: Mazda/dpa-tmn

Modellpflege

Aufgefrischter Mazda CX-5 fährt sparsamer

Die noch aktuelle, zweite Generation des CX-5 verkauft Mazda seit 2017. Mit einer Modellpflege wollen die Japaner das SUV auch künftig attraktiv halten.

Leverkusen (dpa/tmn) - Mazda gönnt dem CX-5 eine Modellpflege. So bringen die Japaner den Geländewagen im Frühjahr mit erweitertem Innenleben und sparsameren Antrieben in den Handel.

Der Verkauf des kompakten SUVs startet laut Hersteller im Februar ab 27 690 Euro. Zu den wichtigsten Neuerungen zählt laut Mazda die Verbrauchssenkung: So bleibt es zwar im Grunde bei zwei Dieseln mit 2,2 Litern Hubraum (110 KW/150 PS oder 135 kW/184 PS), einem 2,0-Liter-Benziner (121 kW/165 PS) und einem 2,5-Liter-Benziner (134 kW/194 PS).

Verringerter Verbrauch

Doch wollen die Ingenieure durch die Verringerung der inneren Reibung beim Allrad und die Optimierung der Verbrennung die Effizienz deutlich gesteigert und bei den Normwerten bis zu 0,6 Liter gutgemacht haben.

So kommt der sparsamste Diesel nun auf einen Wert von 5,6 Litern (147 g/km CO2). Für den besten Benziner meldet Mazda 6,8 Liter (154 g/km). Der stärkere Diesel lässt sich erstmals wahlweise auch als Fronttriebler bestellen.

Optimiertes Infotainment

Zu den weiteren Neuerungen gehören ein optimiertes Infotainment-System mit großem Bildschirm (10,25 Zoll) auf der Mittelkonsole. Das zeigt nun beim Rangieren auch eine Panorama-Ansicht.

Außerdem umfasst die Serienausstattung künftig zudem Digitalradio (DAB+) sowie eine Alarmanlage mit Innenraumüberwachung. Die bisherigen vier Ausstattungslinien ergänzt das Sondermodell Homura.

© dpa-infocom, dpa:210127-99-195936/2

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare