1. Wetterauer Zeitung
  2. Produktempfehlung

Notvorrat anlegen: Mit dieser Checkliste haben Sie alle wichtigen Lebensmittel zu Hause

Erstellt:

Von: Philipp Mosthaf

Kommentare

Gemüse und Obst in Einweggläsern
Wer einen Notvorrat für die Krise anlegen will, der benötigt einiges an Getränken und Lebensmitteln. Bereits gekochtes Obst und Gemüse in Einweggläsern ist dabei länger haltbar. © Vejaa/PantherMedia

Bundesinnenministerin Nancy Faeser rät allen Bürgern zu einem Notvorrat. Welche Lebensmittel Sie in Krisenzeiten zu Hause haben sollten, erfahren Sie hier.

Hinweis an unsere Leser: Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Erst die Corona-Pandemie, dann die Inflation mitsamt dem Ukraine-Krieg – die Welt steuert in diesem Jahrzehnt von der einen Krise in die nächste. Nun hat Innenministerin Nancy Faeser (SPD) allen Bürgern zu einem Notvorrat geraten. So sollte jeder Haushalt die wichtigsten Lebensmittel zu Hause haben und sich eine Notration für die Krise anlegen. Mit unserer Checkliste haben Sie alle wichtigen Lebensmittel auf einen Blick und können diese umgehend besorgen. Darüber hinaus gibt es noch weitere wichtige Utensilien, wie zum Beispiel einen Dieselgenerator, die man zu Hause haben sollte. Welche Hygieneartikel und weitere Ausrüstung Sie benötigen, erfahren Sie in dieser Liste für die Vorsorge für den Katastrophenfall.

Notvorrat anlegen: Diese Checkliste hilft

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat einen Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen veröffentlicht. Darin erhalten Sie wertvolle Tipps für das Anlegen eines Notvorrats. Hier finden Sie eine komplette Checkliste mit allen wichtigen Lebensmitteln, die Sie im Notfall zu Hause haben sollten.

LebensmittelgruppeMenge für 10-Tage-Vorrat
Getränke20 Liter (2 Liter pro Tag und Person)
Getreide, Getreideprodukte, Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis3,5 kg
Gemüse, Hülsenfrüchte4,0 kg
Obst, Nüsse2,5 kg
Milch, Milchprodukte2,6 kg
Fisch, Fleisch, Eier bzw. Volleipulver1,5 kg
Fette, Öle0,357 kg
Sonstiges, z.B. Honig, Süßstoff, Zucker, Fertiggerichte

Was gehört zur Katastrophen- und Krisenvorsorge? 

Von Notvorräten bis zur unabhängigen Energieversorgung liefert der Krisenvorsorge-Newsletter von Merkur.de viele Tipps, die jeder kennen sollte. Hier abonnieren!

Notvorrat anlegen: Das sollten Sie beachten

Planung ist die halbe Miete. Kaufen Sie daher mit Bedacht ein und achten Sie auf die richtigen Lebensmittelprodukte. Im Folgenden erfahren Sie, was Sie beim Notvorrat anlegen alles beachten sollten. Über die einzelnen Links gelangen Sie zudem zu ausgewählten Lebensmitteln.

Exklusiv für unsere Leser: bestens vorbereitet für alle Fälle mit dem praktischen Ratgeber-Heft „Vorsorge für den Notfall“

Jetzt eMagazin herunterladen

Hinweis an unsere Leser:

Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Auch interessant

Kommentare