1. Wetterauer Zeitung
  2. Politik

Griechenland weist Vorwürfe zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Athen -Der griechische Handelsschifffahrtsminister hat Medienberichte zurückgewiesen, wonach die griechische Küstenwache Migranten illegal in die Türkei zurückdrängt - bei sogenannten Pushbacks. Alle Beschwerden würden untersucht, sagte Giannis Plakiotakis. "Bislang ist keine dieser Beschwerden auf nationaler oder europäischer Ebene bestätigt worden."

Die Küstenwache habe seit Jahresbeginn rund 15 000 Migranten auf legale Weise daran gehindert, von der türkischen Küste zu den griechischen Inseln überzusetzen. "Erste Priorität ist der Schutz von Menschenleben - stets unter Einhaltung internationalen Rechts", sagte Plakiotakis weiter. Verschiedene Hilfsorganisationen kritisieren, Athen dränge systematisch Migranten zurück in die Türkei. dpa

Auch interessant

Kommentare