News-Ticker

Corona in Deutschland: RKI meldet die neuen Fallzahlen - Inzidenz sinkt weiter

Alle Autoren
    schließen
  • Isabel Wetzel
    Isabel Wetzel
  • Nail Akkoyun
    Nail Akkoyun
  • Luisa Weckesser
    Luisa Weckesser
  • Jan-Frederik Wendt
    Jan-Frederik Wendt
  • Luisa Ebbrecht
    Luisa Ebbrecht

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland bekannt gegeben. Die Inzidenz sinkt weiter. Alle News gibt es im Ticker.

  • Das RKI informiert täglich über die aktuellen Fallzahlen in der Corona-Pandemie.
  • Insgesamt haben sich 3.648.958 Menschen in Deutschland mit dem Virus infiziert (Stand: 23.05.2021).
  • Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt am Morgen bei 64,5 (Stand: 23.05.2021).

>>> Ticker aktualisieren <<< 

+++ 19.26 Uhr: Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert liegt laut RKI-Lagebericht von Sonntagabend (23.05.2021) bei 0,87 (Vortag: 0,87). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 87 weitere Menschen anstecken.

Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Corona in Deutschland: Infektionszahlen vom Pfingstsonntag

Update vom Sonntag, 23.05.2021, 06.21 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert-Koch-Institut (RKI) binnen 24 Stunden 6714 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Vor einer Woche hatte das RKI 8500 neue Ansteckungen registriert.

Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz fällt auf 64,5 (Vortag: 66,8; Vorwoche: 83,1). Am Wochenende sind die gemeldeten Fallzahlen meist auf einem niedrigeren Niveau - unter anderem, weil an diesen Tagen weniger getestet wird. Binnen eines Tages wurden 82 neue Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 71 Tote gewesen.

Corona in Deutschland: Infektionszahlen und Todesfälle im Überblick

23.05.2021 (Sonntag)6714 Neuinfektionen und 82 Todesfälle
22.05.2021 (Samstag)7082 Neuinfektionen und 170 Todesfälle
21.05.2021 (Freitag)8769 Neuinfektionen und 226 Todesfälle
20.05.2021 (Donnerstag)12.298 Neuinfektionen und 237 Todesfälle
19.05.2021 (Mittwoch)11.040 Neuinfektionen und 284 Todesfälle
18.05.2021 (Dienstag)4209 Neuinfektionen und 221 Todesfälle
17.05.2021 (Montag)5412 Neuinfektionen und 64 Todesfälle
16.05.2021 (Sonntag)8500 Neuinfektionen und 71 Todesfälle
15.05.2021 (Samstag)7894 Neuinfektionen und 177 Todesfälle
14.05.2021 (Freitag)11.336 Neuinfektionen und 190 Todesfälle

Die Fallzahlen des RKI können von denen der einzelnen Bundesländer abweichen. Ein Grund dafür sind die längeren Übertragungswege zwischen RKI und den zuständigen Gesundheitsämtern. Das Covid-19-Dashboard des RKI kann darüber hinaus im Laufe des Tages angepasst werden.

Corona in Deutschland: Das RKI hat die neuen Fallzahlen für Sonntag (23.05.2021) bekannt gegeben.

Corona-Fallzahlen in Deutschland: 7-Tage-Inzidenz sinkt laut RKI

+++ 21.13 Uhr: Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert liegt laut RKI-Lagebericht von Samstagabend (22.05.2021) bei 0,87 (Vortag: 0,85). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 87 weitere Menschen anstecken.

Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Update vom Samstag, 22.05.2021, 06.28 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert-Koch-Institut (RKI) binnen 24 Stunden 7082 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 7894 Anteckungen gelegen.

Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz liegt laut RKI-Dashboard am Morgen bei 66,8. Am Vortag hatte der Wert 67,3 betragen - in der Vorwoche 87,3. In Deutschland wurden binnen eines Tages 170 neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung registriert. Vor einer Woche waren es 177 Tote gewesen.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat binnen 24 Stunden 7082 Corona-Neuinfektionen in Deutschland verzeichnet.

Corona-Zahlen in Deutschland: R-Wert steigt leicht an

+++ 21:11 Uhr: Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert liegt laut RKI-Lagebericht von Freitagabend (21.05.2021) bei 0,85 (Vortag: 0,82). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 85 weitere Menschen anstecken.

Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Corona-Neuinfektionen in Deutschland: Fallzahlen vom Freitag (21.05.2021)

Update vom Freitag, 21.05.2021, 6.45 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut in den vergangenen 24 Stunden 8769 Neuinfektionen gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie-Aufzeichnungen auf 3.635.162. Die Zahl der Personen, die mit oder an dem Coronavirus Sars-Cov-2 gestorben sind, steigt laut Angaben des RKI um 226 auf 87.128.

Corona-Neuinfektionen in Deutschland: RKI meldet Fallzahlen

Im Vergleich zum Donnerstag (20.05.2021) haben sich rund 16.600 weitere Menschen von ihrer Covid-19-Erkrankung erholt. Insgesamt gelten ungefähr 3.374.600 Menschen in Deutschland als genesen. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt um circa 8100 auf 173.500.

Laut RKI-Daten sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz von 68,0 auf 67,3. In den vergangenen sieben Tagen wurden 55.987 Infektionen gemeldet. Am Donnerstag lag die Sieben-Tage-Fallzahl noch bei 60.549 Infektionen.

Corona-Fallzahlen in Deutschland: R-Wert trotz Anstieg deutlich unter 1

+++ 20.35 Uhr: Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert liegt laut RKI-Lagebericht von Donnerstagabend (20.05.2021) bei 0,82 (Vortag: 0,76). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 82 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Ansonsten gehen die Zahlen in Deutschland insgesamt zurück. Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Donnerstag bundesweit nur noch bei 68 (Vortag 72,8). Allerdings könnte die Inzidenz momentan ein etwas zu optimistisches Bild der Infektionslage zeichnen: Aufgrund von Feier- und Brückentagen wie in der vergangenen Woche suchen dem RKI zufolge weniger Personen einen Arzt auf, wodurch weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt werden.

Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die Gesundheitsämter gemeldet werden. Der Laborverband ALM hatte von einem Rückgang bei der Zahl der PCR-Tests in der Woche vom 10. bis 16. Mai um rund 160.000 im Vergleich zur Woche zuvor gesprochen. Die Rate positiver Tests liegt momentan bei knapp neun Prozent.

Immer weniger Corona-Tests in Deutschland fallen positiv aus. Trotz eines leichten Anstiegs beim R-Wert flaut das Infektionsgeschehen weiter ab (Symbolbild).

Corona in Deutschland: RKI meldet Fallzahlen und sinkende Inzidenz

+++ 7 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut in den vergangenen 24 Stunden 12.298 Neuinfektionen gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie-Aufzeichnungen auf 3.626.393. Die Zahl der Personen, die mit oder an dem Coronavirus Sars-Cov-2 gestorben sind, steigt laut Angaben des RKI um 237 auf 86.902.

Im Vergleich zum Mittwoch (19.05.2021) haben sich rund 17.500 weitere Menschen von ihrer Covid-19-Erkrankung erholt. Insgesamt gelten ungefähr 3.358.000 Menschen in Deutschland als genesen. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt um circa 5500 auf 181.500. Laut RKI-Daten sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz von 72,8 auf 68,0. In den vergangenen sieben Tagen wurden 56.558 Infektionen gemeldet. Am Mittwoch lag die Sieben-Tage-Fallzahl noch bei 60.549 Infektionen.

Corona-Fallzahlen in Deutschland: RKI meldet Verzögerung der Daten

Update vom Donnerstag, 20.05.2021, 6.09 Uhr: Wie schon am Dienstag (18.05.2021) sind auch am Donnerstagmorgen keine aktuellen Fallzahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) verfügbar. Das RKI informiert normalerweise jeden Morgen über den Stand der Corona-Lage in Deutschland.

Laut Hinweis auf dem Covid-19-Dashboard werden die Daten noch aktualisiert. Mit einer Abrufbarkeit der Fallzahlen wird ab dem frühen Vormittag gerechnet.

Corona in Deutschland: Fallzahlen vom Mittwoch (19.05.2021)

+++ 20.15 Uhr: Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert liegt laut RKI-Lagebericht von Mittwochabend (19.05.2021) bei 0,76 (Vortag: 0,73). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 76 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Update vom Mittwoch, 19.05.2021, 6.30 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut in den vergangenen 24 Stunden 11.040 Neuinfektionen gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie-Aufzeichnungen auf 3.614.095. Die Zahl der Personen, die mit oder an dem Coronavirus Sars-Cov-2 gestorben sind, steigt laut Angaben des RKI um 284 auf 86.665.

Im Vergleich zum Dienstag (18.05.2021) haben sich 20.100 weitere Menschen von ihrer Covid-19-Erkrankung erholt. Insgesamt gelten 3.340.400 Menschen in Deutschland als genesen. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt um 9400 auf 187.000. Laut RKI-Daten liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 72,8. Am Vortag lag sie bei 79. In den vergangenen sieben Tagen wurden 60.549 Infektionen gemeldet.

Am Mittwochmorgen befindet sich laut Angaben des RKI nur noch ein Bundesland über einer Inzidenz von 100. Für Thüringen wird ein Wert von 115,3 gemeldet. In diesen drei Bundesländern liegt die Inzidenz unter 50: Schleswig-Holstein (32,4), Hamburg (35,3) und Niedersachsen (49,9).

Das RKI meldet die aktuellen Fallzahlen für Deutschland: Am Mittwoch (19.05.2021) steigt die Zahl der Neuinfektionen auf 3.614.095 (+11.040).

Corona in Deutschland: Fallzahlen vom Dienstag (18.05.2021)

+++ 20.13 Uhr: Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert liegt laut RKI-Lagebericht von Dienstagabend bei 0,73 (Vortag: 0,77). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 73 weitere Menschen anstecken.

+++ 14.21 Uhr: Das Dashboard des Robert Koch-Instituts (RKI) ist nach einer Aktualisierung wieder vollständig online. Demnach meldeten die Gesundheitsämter in Deutschland insgesamt 4209 Corona-Neuinfektionen und 221 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 6125 Ansteckungen und 283 Todesfällen gelegen, in dem Datensatz fehlten allerdings die Fallzahlen aus Brandenburg.

Corona in Deutschland: RKI meldet über 4000 Neuinfektionen

+++ 09.50 Uhr: Das Robert Koch-Institut (RKI) vermeldet 4209 Corona-Neuinfektionen in Deutschland. Die Zahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie-Aufzeichnungen steigt damit auf insgesamt 3.603.055 Erkrankungen. Bis auf Sachsen (105) und Thüringen (118) liegen alle Bundesländer derzeit unter einem Inzidenzwert von 100. Deutschlandweit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 79.

Update vom Dienstag, 18.05.2021, 6.25 Uhr: Derzeit sind die aktuellen Fallzahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) noch nicht abrufbar. Auf dem Covid-19-Dashboard des Instituts heißt es, dass die Daten „derzeit aktualisiert“ werden und ab dem „frühen Vormittag“ abrufbar sind.

Normalerweise sind die aktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland auf dem RKI-Dashboard um diese Zeit bereits einsehbar. Einen Grund für die Verzögerung gibt das RKI im Dashboard-Hinweis nicht an.

Corona-Fallzahlen: Das sind die zwei Virus-Hotspots in Deutschland

+++16.50 Uhr: Der sächsische Erzgebirgskreis und das bayerische Schweinfurt sind zurzeit die bundesweiten Corona-Hotspots - mit jeweils 228,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen.

Dies zeigt die Übersicht des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Montag (17.05.2021). Im Vergleich der Bundesländer liegt Thüringen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 122,5 an der Spitze, gefolgt von Sachsen (112,3) und Baden-Württemberg (101,1). Den mit Abstand niedrigsten Wert verzeichnet weiter Schleswig-Holstein mit 35,1.

Corona in Deutschland: Fallzahlen vom Montag (17.05.2021)

Update vom Montag, 17.05.2021, 6 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut in den vergangenen 24 Stunden 5412 Neuinfektionen gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie-Aufzeichnungen auf 3.598.846. Die Zahl der Personen, die mit oder an dem Coronavirus Sars-Cov-2 gestorben sind, steigt laut Angaben des RKI um 64 auf 86.160.

Im Vergleich zum Sonntag (16.05.2021) haben sich 14.300 weitere Menschen von ihrer Covid-19-Erkrankung erholt. Insgesamt gelten 3.300.700 Menschen in Deutschland als genesen. Die Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt um 9000 auf 212.000. Laut RKI-Daten liegt die Inzidenz unverändert bei 83,1. In den vergangenen sieben Tagen wurden 69.144 Infektionen gemeldet.

Drei Bundesländer liegen derzeit noch über einer Inzidenz von 100: Thüringen (122,5), Sachsen (112,3) und Baden-Württemberg (101,0). Hessen befindet sich mit 92,6 knapp unter der 100er-Inzidenz. Die niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz weist Schleswig-Holstein mit 35,1 auf.

Das RKI meldet die aktuellen Fallzahlen für Deutschland: Am Montag (17.05.2021) steigt die Zahl der Neuinfektionen auf 3.598.846 (+5412).

Corona in Deutschland: Fallzahlen vom Sonntag (16.05.2021)

+++ 19.34 Uhr: Der bundesweite R-Wert liegt laut Lagebericht des RKI vom Sonntagnachmittag bei 0,88 (Vortag 0,85). Liegt der R-Wert über eins, steckt ein Infizierter im Durchschnitt mehr als einen weiteren Menschen an.Liegt der Wert unter eins, verringert sich die Zahl der Neuinfektionen langfristig. Das RKI meldet den aktuellen R-Wert in der Regel abends.

Update vom Sonntag, 16.05.2021, 6.35 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 8500 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus Zahlen vom Sonntagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05.34 Uhr wiedergeben. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 12.656 gelegen. Am Sonntag sind die vom RKI gemeldeten Fallzahlen meist niedriger, unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird.

Aufgrund des Feiertags am 13. Mai sei bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass an Feier- und Brückentagen weniger Personen einen Arzt aufsuchen, wodurch auch weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt werden, hieß es im Lagebericht des RKI vom Samstagabend. „Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden.“

Corona in Deutschland: Inzidenz sinkt

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Sonntagmorgen bundesweit bei 83,1 (Vortag: 87,3; Vorwoche: 118,6). Deutschlandweit wurden den Angaben nach binnen 24 Stunden 71 neue Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 127 Tote gewesen.

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie insgesamt 3.593.434 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte aber deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit etwa 3.286.400 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 86.096.

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht vom Samstag bei 0,84 (Vortag: 0,87). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 84 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Corona in Deutschland: Fallzahlen vom Samstag (15.05.2021)

Update vom Samstag, 15.05.2021, 6.35 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 7894 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus Zahlen vom Samstagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 04.58 Uhr wiedergeben. Zum Vergleich: Am Samstag vor einer Woche hatte der Wert bei 15.685 gelegen. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Samstagmorgen bundesweit bei 87,3 (Vortag: 96,5; Vorwoche: 121,5).

Aufgrund des Feiertags am 13. Mai sei bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass an Feier- und Brückentagen weniger Personen einen Arzt aufsuchen, wodurch auch weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt werden, hieß es im Lagebericht des RKI vom Freitagabend. „Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden.“

Deutschlandweit wurden den Angaben nach binnen 24 Stunden 177 neue Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 238 Tote. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.584.934 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte aber deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3.275.500 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 86.025.

Corona in Deutschland: Fallzahlen vom Freitag (14.05.2021)

Erstmeldung vom Freitag, 14.05.2021, 14.20 Uhr: Kassel - Die Corona-Inzidenzen gehen in den letzten Tagen in Deutschland zurück: Am Freitag (14.05.2021) hat die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) erstmals seit dem 20. März wieder die Schwelle von 100 unterschritten. Nach Stand des RKI-Dashboards von 04.56 Uhr lag der Wert am Freitag bei 96,5 (20. März: 99,9).

Am Vortag hatte das RKI die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche mit 103,6 angegeben, am Freitag vor einer Woche mit 125,7. Einen Höchststand hatte die bundesweite Inzidenz während der dritten Welle am 26. April mit 169,3 erreicht. Der bisher höchste Inzidenz-Wert hatte bei 197,6 am 22. Dezember vergangenen Jahres gelegen.

11.336 neue Corona-Neuinfektionen in Deutschland - Zahlen sinken

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 11.336 Corona-Neuinfektionen. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 18.485 Neuansteckungen gelegen. Deutschlandweit wurden den Angaben zufolge binnen 24 Stunden 190 neue Todesfälle verzeichnet.

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.577.040 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte aber deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3.259.000 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 85.848.

Corona-Neuinfektionen in Deutschland: RKI meldet positive Entwicklung der Fallzahlen

Die sinkende Inzidenz liegt auch an der immer schneller voranschreitenden Impfkampagne in Deutschland. Insgesamt wurden 35,9  Prozent der Bevölkerung mindestens einmal gegen Corona geimpft (Stand: 13.05.2021). Das entspricht 29.857.726 Menschen. Alle Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Deutschland gibt es im News-Ticker.

Laut dem täglichen Corona-Lagebericht des RKI schätzt das Institut die Gefahr durch die Infektionskrankheit Covid-19 weiterhin als „sehr hoch“ ein. Sowohl der 4-Tage-R-Wert (0,73) als auch der 7-Tage-R-Wert (0,82) liegen am Mittwoch (12.05.2021) unter 1.

Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen. (Luisa Ebbrecht, Jan-Frederik Wendt, Nail Akkoyun, Luisa Weckesser mit dpa/AFP)

Rubriklistenbild: © Christof Stache/AFP

Kommentare