1. Wetterauer Zeitung
  2. Panorama

„Frisches Hähncheninnenfilet“ – gendert Edeka jetzt auch Lebensmittel? Natürlich nicht ...

Erstellt:

Von: Ines Alberti

Kommentare

Eine Marktkauf-Filale gendert jetzt seine Produkte. Statt Hähnchenfilet gibt es „Hähncheninnenfilet“. Ein Kunde teilte das Preisschild auf Twitter.
Eine Marktkauf-Filiale bietet „Frisches Hähncheninnenfilet“ an. © Screenshot Twitter

In einer Marktkauf-Filiale sah ein Kunde ein Angebot, das ihn stutzig machte. Der Supermarkt bietet „Frisches Hähncheninnenfilet“ an. Der Kunde hatte eine Vermutung.

München – Gendern ist ein Thema, zu dem es viele unterschiedliche Meinungen gibt. Ob und wie man die geschlechtergerechte Sprache einsetzt, wird immer wieder diskutiert. Nun scheint die Formulierung auch in den Supermärkten angekommen zu sein. Eine Marktkauf-Filiale bietet „Frisches Hähncheninnenfilet“ an. Ein Kunde fotografierte diesen Fund und teilte das Bild auf Twitter.

Gendert Edeka-Tocher Marktkauf Lebensmittel? Kunde verwundert über „Frisches Hähncheninnenfilet“

Ein Kunde wunderte sich bei seinem Einkauf jetzt besonders. Denn statt eines Hähnchenfilets bietet eine Marktkauf-Filiale „Frisches Hähncheninnenfilet“ an, wie tz.de berichtet. Dieses kuriose Angebot fotografierte der Kunde und teilte das Bild auf Twitter. Zu sehen ist ein Preisschild, auf dem „Frisches Hähncheninnenfilet“ für 8,99 Euro verkauft wird. Zu dem Post schrieb er „On point. Korrekt gegendert.“ Auf das Gendersternchen, den Unterstrich oder den Doppelpunkt verzichtete der Marktkauf und schrieb das Wort stattdessen zusammen.

Die Marktkauf-Filiale bezeichnete mit dem Schild das Innenfilet eines Hähnchens. Der Begriff Hähncheninnenfilet ist unter Supermärkten und Discountern absolut gebräuchlich und bezeichnet einen Teil der Hähnchenbrust. Auch bei Edeka-Konkurrenten wie Aldi werden Packungen mit Geflügelfleisch entsprechend gekennzeichnet. Seit das Gendern Teil des deutschen Sprachgebrauchs wurde, wird der Wortteil -innen aber auch bei so manchem Wort hierfür verwendet. Da der Begriff Hähnchen aber für männliche wie auch weibliche Tiere steht, ist der Twitter-User mit seinem Gender-Ansatz allerdings auf dem Holzweg.  

Gendern: Eine immer wiederkehrende Diskussion - nicht nur im Edeka

Das Thema Gendern sorgt schnell für hitzige Diskussionen. So etwa an der Uni Nürnberg. Als die Uni das Gendersternchen einführte, eskalierte ein Streit darüber. Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Einzelne Personen bezeichneten den neuen Leitfaden als „LEIDfaden“. Das Gendern sorgte auch für Krach bei Audi. Ein Mann verklagte den Automobilkonzern, weil der Konzern das Gendern in der internen und externen Kommunikation einführte. Grund dafür: Der VW-Mitarbeiter fühlte sich von Audis Gender-Sprache in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt. Eine Einigung konnte vor Gericht noch nicht erzielt werden.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Edeka antwortet auf den Tweet noch nicht. Ob es sich also um einen Fehler handelt oder ob Edeka nun auch bei seinen Produkten auf eine genderkonforme Schreibweise achtet, wird sich noch zeigen. (vk)

Auch interessant

Kommentare