1. Wetterauer Zeitung
  2. Kultur

Zwischen Ekstase und Absturz

Erstellt:

Kommentare

Wohl kaum eine Dekade des vergangenen Jahrhunderts erscheint heute so nah und so gegenwärtig wie die Zwanzigerjahre. Ein aktueller Beitrag ist Harald Jähners »Höhenrausch«, ein faszinierendes Porträt über »Das kurze Leben zwischen den Kriegen«.

Jähner nimmt vor allem die vielen Innovationen jener Zeit ins Visier - etwa Neues Bauen, Selbstoptimierung und Körperkult, Kino, Radio und Freizeitkultur und insbesondere die völlig veränderte Rolle der Frau. Auf vielen Fotos des Buches schauen uns frappierend modern wirkende junge Frauen an, die selbstbewusst diese Emanzipation verkörpern. Jähner gelingt es, aktuelle Bezüge herzustellen, die auch die anhaltende Faszination für die Zwanziger erklären. dpa

Harald Jähner: Höhenrausch. Das kurze Leben zwischen den Kriegen. Rowohlt Berlin, Berlin, 558 Seiten, 28 Euro, 978-3-7371-0081-6

Auch interessant

Kommentare