ik_Reiskirchen_280921_4c
+
Einweihung mit (v. l.) Frank Mohr, Christoph Möbus, Peter Beuth und Prof. Heinz Zielinski.

Multifunktionsgebäude

Feiertag bei den Sportfreunden Burkhardsfelden

  • Sven Nordmann
    VonSven Nordmann
    schließen

Reiskirchen (sno). Ihr neues Multifunktionsgebäude auf der Sportanlage haben die Sportfreunde (SF) Burkhardsfelden kürzlich in Anwesenheit von Hessens Innenminister Peter Beuth eingeweiht. »Es ist das neue Herzstück vom Verein und ein Zukunftsprojekt, das viele Möglichkeiten eröffnet«, sagt Alisa Victoria Mohr vom SF-Vorstand. Vorsitzender Christoph Möbus erläuterte, dass erste Pläne eines Neubaus schon 2013 entstanden:

»Letztlich wurde ein gefühlter Halbmarathon daraus.« Im März 2020 erfolgte der Spatenstich, fertiggestellt wurde das neue Gebäude im Frühjahr 2021. Eingeweiht wurde es nun im großen Rahmen mit vielen Gästen. Für die Kinder war eine Hüpfburg aufgebaut. 50 000 Euro Fördergelder steuerte das Land Hessen bei, 20 000 Euro die Gemeinde Reiskirchen, rund 6000 Euro der Landessportbund Hessen. So mussten die SF am Ende trotzdem noch rund 180 000 Euro der Gesamtkosten von rund 250 000 Euro selbst stemmen. Viel ehrenamtliche Arbeit ermöglichte das Projekt.

Minister Beuth unterstrich: »Wer so viel Eigenarbeit und Kraft investiert, der glaubt an seinen Verein. Kaum jemand kann Zusammenhalt so stark fördern wie Sportvereine.«

Das neue Multifunktionsgebäude bietet einen großen Raum für sportliche Aktivitäten oder Veranstaltungen, ein Geschäftszimmer, einen Technikraum, eine Küchenzeile sowie sanitäre Anlagen. Die Umkleidekabinen befinden sich weiterhin in der angrenzenden Sporthalle. Mohr: »Wir wollen die Räumlichkeiten für Sportangebote nutzen und sie auch für Veranstaltungen und Feiern vermieten.« FOTO: SNO

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare