1. Wetterauer Zeitung
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

Mit Musik, Glühwein und Adventsstimmung

Erstellt:

Kommentare

Pohlheim/Reiskirchen/Hüttenberg (msr/sch/pm). Der Advent ist die Zeit der großen und kleinen Weihnachtsmärkte. Stolz sein können die Dorf-Güller auf den von der Vereinsgemeinschaft/Dorfgemeinschaft vor dem Evangelischen Gemeindehaus »Arche« ausgerichteten Weihnachtszauber-Markt. Matthias Rüb eröffnete das Treiben und hieß sehr viele Besucher willkommen.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und stimmungsvollem Lichterglanz war für weihnachtliche Atmosphäre gesorgt, zu der Glühwein und Leckereien beitrugen. Nicht nur bei den Erwachsenen gab es leuchtende Augen, auch bei den zahlreichen Kindern, die sich auf den Nikolaus freuten, der für jeden ein kleines Präsent in seinem Rucksack hatte. Darüber hinaus gab es in der »Arche« Bastelangebote für die Kinder.

In Hüttenberg hatte der Kultur- und Heimatkreis Rechtenbach zu einer vorweihnächtlichen Veranstaltung eingeladen. Auf dem festlich geschmückten Anwesen wurde dabei eine besinnliche Zeit verbracht. Bratwurst und warmer Kartoffelsalat sowie heißer Glühwein und Kaffee standen bereit. Auf die vom Verein gebackenen Plätzchen und auf den selbst hergestellte »Birnen Hoingk« und den Griebenschmalz gab es einen Ansturm. Für vorweihnachtliche Stimmung sorgte der Auftritt vom Gesangverein »Harmonie« Rechtenbach mit seiner Dirigentin Kornelia Rebel. Dabei durften die Besucher zum Abschluss auch mitsingen. Ein kleiner Flohmarkt mit weihnachtlichen Sachen rundete die Veranstaltung ab

Das Glühweinfest Saasen war geprägt von kühler und trockener Witterung, einer großen Besucherzahl und einem dadurch rundum zufriedenen Veranstalter, dem Obst- und Gartenbauverein und dem Sportverein. Das Vereinsduo hatte im Dorfmittelpunkt (Winneröderstraße) zum Aufwärmen und Verweilen zwei beheizbare Zelte aufgestellt. Im angrenzenden Schlachthaus wurden die Speisen und warmen Getränke vorbereitet. An mehreren Ständen gab es in den verschiedensten Arten Weihnachtliches zu kaufen. Der Posaunenchor Winnerod erfreute die Gäste musikalisch. Im Vorfeld hatte die Freiwillige Feuerwehr in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft »Dorfplatz« und zahlreichen Helfern den Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt. Die Beleuchtung erfolgt mittels Solarlichterketten, gestiftet vom Ortsbeirat aus dessen finanziellen Verfügungsmitteln. FOTOS: MSR/SCH/PM

Auch interessant

Kommentare