1. Wetterauer Zeitung
  2. Kreis Gießen
  3. Pohlheim

»Liederblüte« Garbenteich lud zu »10 Jahre Mottoshow«

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Pohlheim (dw). »Liederblüte«, der Name des jüngsten Gesangvereins in Garbenteich ist Programm. Seit zehn Jahren veranstaltet die »Liederblüte«, die sich aus einem Männer- und einem Frauenchor zusammensetzt, eine Mottoshow.

Da habe es nahe gelegen, die zehnte am Samstag in der Sport-und Kulturhalle unter das Motto »10 Jahre »Mottoshow« zu stellen, erläuterte Katrin Schmidt. Sie hat sich um die Organisation der Veranstaltung gekümmert, die sich aus einem privaten Ereignis zum abendfüllenden Programm entwickelte. Familiär geht es immer noch zu, und so sangen gleich zu Beginn die Sprösslinge der Sänger der jungen Chöre.

Ihre musikalische Aufforderung »Lass die Sonne in dein Herz« wurde vom Publikum begeistert aufgenommen. Den rund 150 Gäste in der festlich geschmückten Sport- und Kulturhalle wurde mit einem gekonnt dargebotenen, abwechslungsreichen Potpourri aus Rock- und Popmelodien geboten.

Die Stimmen der Chorsänger, die an diesem Abend zumeist in Duetten oder als Solisten zu Gehör kamen, begeisterten ihre Zuhörer und entführten sie in bunte Klangwelten. Sie nahmen sie mit »Auf große Fahrt« oder in die Schlagerwelt der 50er, 60er oder 70er Jahre – alles Mottos der vergangenen Jahre, wie die Moderatoren Astrid Balser und Reinhard Paegelow erläuterten. Gekonnt führten sie durch die musikalische Zeitreise und fanden auch Gelegenheit, Elmar und Alex Feldhaus zu würdigen, die neun Jahre die Mottoshows geprägt hatten.

Aus der Show »Die schönsten Filmhits« lies der Männerchor die »Comedian Harmonists« auferstehen und sang voll Charme und Witz vom »Bel ami«. Der in Vertretung des Chorleiters des Frauenchors Jürgen Schöffmann eingesprungene Karsten Becker gab dann mit Cordula Becker Einblick in sein Können mit »Something stupid« – Robbie Williams und Nicole Kidman wurden nicht vermisst. Schon schmetterte Katrin Schmidt »Don’t cry for me Argentina« aus dem Musical »Evita« und verbreitete in roter Robe, von der Emopore aus singend, Gänsehautstimmung in der abgedunkelten Halle. Zwar nicht als Duett, wenn auch aus der Show »Schönste Duette« besangen die Kinder noch einmal eindrucksvoll Markus Traum in »Kleine Taschenlampe brenn’«. Auch Bianca Krieb und Thomas Ransbach brachten mit »Fang das Licht« ein anrührendes Duett zu Gehör.

Jede Menge Anregungen für die Mottoshows gab der damals noch so benannte »Grand Prix«. Unter dem Motto »Gand Prix Show« durfte Udo Jürgens alias Alexander Schmidt mit seinem »Merci Cheri« nicht fehlen. Aus dem gleichen Programm der »Liederblüte« brachten Angela Brücher und Backgroundsängerin Sabine Langer »Hallelujah« von »Milk and Honey« zu Gehör.

Flippig und verrückt wie sein alter Ego wirbelte schließlich Gildo Horn alias Karsten Becker mit seinen »orthopädischen Strümpfen«, Catharina Noll, Judith Siejkowski und Bianca Krieb über die Bühne. »Gildo hat euch lieb!« war auch an diesem Abend einer von vielen Höhepunkten, der jede Menge Spaß an Musik, Gesang und Lebensfreude vermittelte: »Staying alive« sangen die »Bee Gees«

Alexander Schmidt, Roland Niebergall und Karsten Becker aus der 70er-Show. Da galt es nur noch, Katja Ebstein (Sabine Langer) zuzustimmen: »Wunder gibt es immer wieder«. Mit den »Drei von der Tankstelle« – in Garbenteich: Alexander Schmidt, Karsten und Dieter Becker und ihrem unvergessenen Song: »Ein Freund, ein guter Freund« fand dieser Abend ein gelungenes Ende.

Auch interessant

Kommentare