1. Wetterauer Zeitung
  2. Kreis Gießen
  3. Lollar

Lob für Ersthelfer

Erstellt:

Von: Volker Heller

Kommentare

ik_Feuerwehr_Lollar_0612_4c
Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr im Schutzbereich Lollar-Süd. © Volker Heller

Lollar (vh). Zu einer Ehrungsveranstaltung hatte das Leitungsteam des Schutzbereichs Süd der Freiwilligen Feuerwehr in die Fahrzeughalle in der Schur eingeladen. Stadtbrandinspektor Marco Kirchner begrüßte Stadtverordnetenvorsteher Horst Klinkel, Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek, den künftigen Bürgermeister Jan-Erik Dort, Kreisbrandmeister Daniel Schmidt, Karl-Ludwig Reinhardt vom Kreisfeuerwehrverband, Marcel Hänsel (Gemeindebrandinspektor Biebertal), Ehrenbrandinspektor Karl-Heinz Deußing, Peter Rahn (ehemaliger Wehrführer Bosch-Thermotechnik) und das »Hansemil«-Team der Freiwilligen Feuerwehr Butzbach.

Wieczorek unterstrich die Bedeutung der Feuerwehr mit der Information, im Stadthaushalt 2023 seien erstmals Finanzmittel für die zweite hauptamtliche Stelle eines Gerätewarts eingestellt. Letztlich sei der ehrenamtliche Einsatz aber unbezahlbar.

Eine besondere Ehrung bekam Dr. Hasso Komp. Es war der 4. November. Ruheständler Komp ging mit seinem Hund im Ruttershäuser Wald spazieren. Ein Radfahrer fuhr an ihm vorbei. Etwa 70 Meter entfernt fiel dieser ohne ersichtlichen Grund plötzlich um. Komp eilte hinzu, machte Wiederbelebungsversuche und alarmierte die Feuerwehr. Jonas Güthoff und Pascal Hirschhäuser kamen hinzu, führten die anstrengende Herzdruckmassage weiter aus. Die Person konnte gerettet werden.

Komp erwiderte nun die ihm angetragene Ehrung postwendend. Die Feuerwehr sei professionell vorgegangen, »meine Hochachtung«. Er hatte eine Spende über 400 Euro mitgebracht. Kirchner teilte sie der Jugendfeuerwehr zu.

Staatliche Auszeichnungen gab es für Thomas Ende und Hanno Schönbrunn (jeweils silbernes Brandschutzehrenzeichen am Bande). Auszeichnungen des Bezirksfeuerwehrverbands Hessen-Darmstadt erhielten Thomas Ende und Hanno Schönbrunn (jeweils Ehrenzeichen in Bronze) sowie Horst Seipp (Ehrenzeichen in Gold). Benjamin Weitzel erhielt die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes in Bronze. Er hatte sich jahrelang in der Stadtverwaltung um die Gefahrenabwehr gekümmert.

Prämien und Beförderungen

Anerkennungsprämien der hessischen Landesregierung gingen an Sina Wießner, Robert Fleming, Pascal Hirschhäuser, Jörg Jungbluth und Tobias Trelenberg (alle zehn Jahre aktiv), Florian Berg, Florian Ettling und Christoph Schneider (20 Jahre aktiv), Sascha Bierau, Jens Muhl und Kai Zink (30 Jahre aktiv).

Befördert wurden Janine Wagner (Feuerwehrfrau), Marvin Kreidl und Manuel Biscosi (Feuerwehrmann), Tobias Frank und Marlon Drommershausen (Oberfeuerwehrmann), Frank Nöding, Martin Polauer und Daniel Rosenbach (Hauptfeuerwehrmann), Daniel Fabia Jung (Löschmeister), Sarah Schönbrunn (Oberlöschmeisterin), Marco Brück (Oberlöschmeister), Steffen Frank, Julian Krombach, Sascha Mühlich und Tim Wolfram (Brandmeister), Patrick Münn und Phillip Nürnberger (Oberbrandmeister). Neue Feuerwehrangehörige: Janine Wagner, Celina Münn, Sophie Grau, Yvonne Maddox, Josefine Schäfer, Alexander Gabriel-Christen, Michael Dürl, Florian Wagner, Marvin Bauer, Patrick Zöller und Vojslav Nenezic.

Auch interessant

Kommentare