Wim Wenders kommt ins Kino »Traumstern«

Lich (no). Das wird ganz großes Kino am Sonntag, 22. März, im »Traumstern«: Wim Wenders (63), Deutschlands renommiertester Filmregisseur, kommt zum »Palermo Shooting«-Filmgespräch in das vielfach ausgezeichnete Programmkino und Filmkunsttheater. Das bestätigte gestern auf Nachfrage dieser Zeitung Edgar Langer, einer der Licher Kino-Betreiber.

Lich (no). Das wird ganz großes Kino am Sonntag, 22. März, im »Traumstern«: Wim Wenders (63), Deutschlands renommiertester Filmregisseur, kommt zum »Palermo Shooting«-Filmgespräch in das vielfach ausgezeichnete Programmkino und Filmkunsttheater. Das bestätigte gestern auf Nachfrage dieser Zeitung Edgar Langer, einer der Licher Kino-Betreiber, die sich bereits im Herbst um einen Wenders-Besuch beworben hatten. Eintrittskarten für diese Matinée-Veranstaltung sind noch nicht im Handel; der Vorverkaufsstart wird rechtzeitig bekanntgegeben - unter anderem auf der »Pinnwand«.

Wenders - das ist, nicht nur unter Cineasten, ein Weltstar, ist »Alice in den Städten« und »Paris, Texas«, ist Goldene Palme von Cannes und Berlinale, ist »Himmel über Berlin« und »In weiter Ferne, so nah!«, ist »Buena Vista Social Club« und »Viel passiert - Der BAP-Film«, ist »Oscar«-Nominierung und »Goldener Löwe« in Venedig - und ist ganz aktuell eben »Palermo Shooting«, ein romantischer Thriller, mit Campino von den »Toten Hosen«, Dennis Hopper (»Easy Rider«) und Giovanna Mezzogiorno in den Hauptrollen. »Palermo Shooting« gilt als »Wenders’ persönlichster Film seit langem. Intim, abenteuerlustig und voller Überraschungen« (Verleih).

Zum Inhalt: Über mangelnden Erfolg kann sich Fotograf Finn (Campino) nicht beklagen. Seine Bilder werden in bedeutenden Museen ausgestellt und auch als Modefotograf ist er sehr gefragt. Doch der Erfolg hat seine Schattenseiten. Sein Mobiltelefon steht nie still, das hektische Leben in Düsseldorf hat ihn ruhelos gemacht. Er leidet unter Schlaflosigkeit. Erst als er bei einer nächtlichen Heimfahrt beinahe tödlich verunglückt, merkt er, dass er etwas in seinem Leben ändern muss. Er beschließt, wegzufahren und seinen nächsten Job - ein Fotoshooting mit Mila Jovovich - nach Palermo zu verlegen. Dort angekommen, lässt sich er sich durch die Altstadt treiben und verliert sich immer mehr in bedrohlichen Träumereien...

Übrigens: Nicht ausgeschlossen, dass Wenders Campino mitbringt nach Lich. (Fotos: ddp, Verleih)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare