1. Wetterauer Zeitung
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Üppige künstlerische Bandbreite

Erstellt:

Von: Nastasja Akchour-Becker

Kommentare

ik_Kloes_011222_4c_1
Künstler im Werkstattgespräch (v. l.): Frank Eißner, Bodo W. Klös, Bernhard Hench und Birgit Klös. © Nastasja Akchour-Becker

Lich (nab). Holzschnitte, die auf Radierungen treffen und eine breite Auswahl an Büchern, Heften und mehr: Das gab kürzlich beim »Tag der offenen Werkstatt«, zu dem die Edition Noir nach Nieder-Bessingen geladen hatte. Die Besucher konnten bei der aktuellen Ausstellung »Sounds« nicht nur Bodo W. Klös’ neuestes Kalenderblatt in Augenschein nehmen, das in der aufwendigem Technik der Mehrplatten-Radierung mit Farbe entstanden ist, sondern auch die Ergebnisse von Frank Eißners Holzschnittkunst.

»Vögel« ist etwa das Thema von Eißners Original-Holzschnittkalender, den es in einer Auflage von nur 25 Exemplaren gibt. Die Jahresgrafik 2022 des Bessinger Grafikzirkels stammt von Klaus Raasch aus Hamburg. Die »Blaue Stunde bei Ebbe« ist ein 50 Exemplare umfassender Holzschnitt in zehn Farben mit Weiß als Sonderfarbe, gedruckt auf Zerkall-Bütten. Zudem präsentierte Bernhard Hench (Aschaffenburg) das Programm seiner Edition Künstlertreff. Diese umfasst verschiedene Künstler und Autoren, sodass sein Angebot von grafischen Auflagen, Kunst- und Fotobänden bis zu T-Shirts und Filmaufnahmen reicht. Ein Hingucker sind etwa die Büchlein von Künstlerbiografien im Comic-Format oder ein Malbuch aus der Backstube. Auch »s’ Woschtprinzeßje« lohnt, es näher zu betrachten. Zum Mundart-Gedicht gibt es die passenden Illustrationen von Eißner. Besucher bekamen eine akustische Kostprobe und konnte lauschen, wie es Hench vorträgt. Keramiken von Blandine Ligne aus Südfrankreich ergänzten das bunte Programm.

Zu sehen bis 23. Dezember, jeweils Do. und Fr., 15 bis 18 Uhr, sowie Sa., 11 bis 14 Uhr.

Auch interessant

Kommentare