1. Wetterauer Zeitung
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

Männlich weiblich oder was?

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

Lich (pm). Männlich, weiblich, Gendersternchen oder Doppelpunkt: Die Genderdebatte erhitzt die Gemüter. Dass Geschlechtervielfalt seit biblischen Zeiten ein Thema ist, zeigt nun die Ausstellung »G*tt w/m/d« im VHS-Haus Lich. Zur Vernissage heute um 19 Uhr gibt es neben der Einführung in das Thema auch eine Mini-Modenschau.

Mit glitzerndem Abendkleid und dunklem Vollbart ist eine Statue von Conchita Wurst die Galionsfigur der Ausstellung. Die Vermischung von scheinbar entweder weiblichen oder männlichen Attributen stellt die vermeintlich natürlichen, gottgegebenen infrage. Warum ein Blick in die Bibel, auf Glaubenstraditionen und in die Geschichte einen Beitrag zur Debatte leisten kann, zeigt die Ausstellung des Bibelhaus-Erlebnis-Museums Frankfurt. So wird gezeigt, dass die Statue von Conchita Wurst tatsächlich kirchenhistorische Vorbilder hat.

Die Ausstellung ist bis zum 19. Oktober im VHS-Haus in Lich zu sehen.

Auch interessant

Kommentare