1. Wetterauer Zeitung
  2. Kreis Gießen
  3. Lich

»Jeder malt, was ihm gefällt«

Erstellt:

Von: Nastasja Akchour-Becker

Kommentare

ik_Klecks_061222_4c
Einige Schüler der Kreativschule Künstlerklecks von Nicole Pawelka-Hillebrand (l.) präsentieren ihre Werke. © Nastasja Akchour-Becker

Lich/Hungen (nab). Nach Corona-Zwangspause konnten am Sonntag endlich wieder die Schüler der Kreativschule Künstlerklecks ihre Gemälde der Öffentlichkeit präsentieren. Im Gemeindehaus von Bettenhausen verschafften sich die Besucher dann auch einen Eindruck davon, wie vielfältig die Techniken sind, die man unter der Leitung von Nicole Pawelka-Hillebrand in dem Bellersheimer Atelier erlernen kann.

Ganz gleich ob Pastellkreide, Acrylfarben, Aquarelltechnik, Spachtelarbeiten oder Ölmalerei - der Kreativität der Schüler ist dabei keine Grenze gesetzt.

Auch bei der Wahl des Motives haben die jungen Künstler freie Hand. »Jeder malt, was ihm gefällt«, berichtet Pawelka-Hillebrand. So finden sich neben weihnachtlichen Motiven auch Landschaftsbilder etwa aus dem Wald und Tierporträts. Egal ob jünger oder älter, die Schüler haben in den kleinen, altersmäßig auch gemischten Gruppen viel Freude. »Man merkt, wie wichtig es ist, gerade für die Kinder wieder einen Ort zu haben, an dem sie kreativ sein können und dabei nette Gespräche führen können«, erzählt Pawelka-Hillebrand.

Entsprechend stolz waren sie nun alle miteinander, ihre Werke zu präsentieren.

Auch interessant

Kommentare