Asklepios-Klinik

Betten für Coronapatienten werden aufgestockt

  • schließen

Die Zahl der Coronapatienten steigt weiter an. Bund und Länder reagieren. Es soll mehr Intensivbetten geben. Auch in der Asklepios-Klinik in Lich wird aufgestockt.

Lich(ti). Vergangene Woche hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn angekündigt, dass im Kampf gegen das Coronavirus die Zahl der Intensivbetten verdoppelt werden sollen. Auch an der Asklepios-Klinik in Lich ist eine Aufstockung vorgesehen.

"Es ist geplant, die Intensivkapazität zu erhöhen. Wir sind aktuell in der Vorbereitung und der Organisation", sagt Pressesprecherin Patricia Rembowski auf Anfrage der Gießener Allgemeinen Zeitung. Derzeit verfügt die Asklepios-Klinik über zehn Intensivbetten, die - sollten nicht auch andere Notfälle behandelt werden müssen - alle für Coronapatienten genutzt werden können.

Schutzmaterial noch auskömmlich

Was das Schutzmaterial angeht, herrscht in Lich offenbar derzeit kein Mangel. "Wir sind noch auskömmlich damit versorgt und unser Einkauf versucht kontinuierlich weiteres Material zu beschaffen", so Rembowski. Eine bedarfsgerechte Verteilung durch die Behörden sei geplant, Land und Bund nähmen Bedarfsabfragen und zentrale Bestellungen vor. Außerdem würden in Lich Aufbereitungsverfahren über die Sterilisationseinrichtung geprüft.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare