1. Wetterauer Zeitung
  2. Kreis Gießen
  3. Laubach

»Sing für Peace« Konzertmotto

Erstellt:

Von: Thomas Brückner

Kommentare

Laubach (tb). Auf Initiative des Chattia-Sängerbundes mit seiner Vorsitzenden Andrea Eller hat sich der deutsch-ukrainische Chor »Come together« gegründet (die GAZ berichtete).

Am Samstag, 26. November, steht nun der erste Auftritt im Rahmen des Laubacher Weihnachtsmarktes an. Das Motto lautet: »Sing for Peace«. Ab 17 Uhr dürfen sich die Besucher der evangelischen Stadtkirche unter anderem auf folgende Beiträge freuen: Pastorale »Macht hoch die Tür« (J. S. Bach), dargeboten von Organistin Anja Martiné; Nationalhymne der Ukraine, dargeboten von Solistinnen; »Amazing Grace«, Prelude aus dem »Te deum« (Charpentier), gespielt von Wolfgang Rössler (Trompete) und Olga Hasse (Klavier).

Der Jugendchor der ev. Gemeinde singt den Lennon-Klassiker »Imagine« sowie »The peace of the earth«, bevor Ballettmeisterin Nelli Syupyur die Bühne betritt. »Mariupol« und »Requiem« hat sie als Titel ihrer Performance gewählt.

Das Line-up des Projektchors: »Sound of Silence«, »Dona Nobis Pacem« (mit der Gemeinde), »Shchedryk«, »Tebe Pojem«, »Heal the world« sowie mit dem Kinderchor ev. Gemeinde und Laubacher Grundschülern »Look at the world«, »Wunder geschehn« und »We are the world«.

Mit dem populären Werk »Adiemus« beschließt der Projektchor dieses besondere Konzert. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Auch interessant

Kommentare