Nach Unwetter Mitgliederzuwachs

Hinter der Freiwilligen Feuerwehr Bellersheim steht auch ein starker Feuerwehrverein. Dieser hat zurzeit 195 Mitglieder. Einige Mitglieder kamen nach dem Einsatz der Wehr beim Mai-Unwetter hinzu, sagte Vereinsvorsitzender Jörg Weil. Dies zeige, dass die Feuerwehr von den Bürgern geschätzt werde.

Hinter der Freiwilligen Feuerwehr Bellersheim steht auch ein starker Feuerwehrverein. Dieser hat zurzeit 195 Mitglieder. Einige Mitglieder kamen nach dem Einsatz der Wehr beim Mai-Unwetter hinzu, sagte Vereinsvorsitzender Jörg Weil. Dies zeige, dass die Feuerwehr von den Bürgern geschätzt werde.

Eine zentrale Veranstaltung des Vereins ist seit Jahren die Maifeier mit der Traktorausstellung. Auch das Apfelweinfest fand wieder großen Zuspruch. Zudem besuchte man die Feuerwehr in Gonterskirchen bei ihrem Jubiläumsfest und nahm am Schäferfest-Umzug in Hungen teil. Auch begleitete man den Martinumzug des Kindergartens und den Umzug des CCB. Auch an der Renovierung des Gerätehauses beteiligt man sich. Dieses Jahr steht die Teilnahme an der 1250-Jahrfeier Bellersheims als Höhepuntk auf dem Programm.

Nach dem Bericht des Rechners Klaus Launspach und der Entlastung des Vorstandes standen Neuwahlen an. Hierbei wurden Jörg Weil als Vorsitzender und Manfred Müller als dessen Stellvertreter einstimmig wieder gewählt. Ebenfalls einstimmig gewählt wurden Timo Launspach (Rechner), Eike Matthiae (Schriftführer) und die Beisitzer Rebecca Stelz, Timo Rieger, Raimund Kalus, Torben Müller und Maximilian Limper. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Rechner Klaus Launspach, der 25 Jahre dieses Amt inne hatte, sowie Schriftführer Raimund Kalus (15 Jahre im Amt) und Jürgen Stoffel, der 20 Jahre Beisitzer war. Ihnen dankte Weil ebenso wie den ausgeschiedenen Wehrführer Manfred Müller und Ottmar Müller, der ebenfalls 20 Jahre in verschiedenen Funktionen in der Einsatzabteilung tätig war.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare