Um ein Jahr

Hungen verschiebt Gewerbeschau

  • vonRedaktion
    schließen

Hungen (pm). In den letzten 44 Jahren hat der Hungener Gewerbeverein im Abstand von zwei Jahren mit großem Erfolg und hoher Resonanz bei der Bevölkerung die Gewerbeausstellung vor und in der Stadthalle Hungen organisiert. Die für September geplante Schau sagt der Verein nun ab. Aufgrund der unklaren Corona-Situation fehle Planungssicherheit.

Handel und Gewerbe, Dienstleister und Handwerksbetriebe zeigten auf der Gewerbeschau einen Ausschnitt von ihrem Können und ihrem Angebot. Damit schafft der Gewerbeverein eine Plattform, auf der Interessenten und Anbieter in ungezwungener Atmosphäre ins Gespräch kommen können. Planmäßig hätte der Verein im September zur 22. Ausstellung eingeladen, doch die Pandemie macht den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung.

Im vergangenen Oktober wurde durch eine Umfrage unter den Teilnehmern der letzten Ausstellung die Bereitschaft zur Teilnahme abgefragt. Das Ergebnis war sehr erfreulich und zeigte eindeutig, wie wichtig den Teilnehmern ein Stand bei »Hungens größtem Schaufenster« ist.

Da die Betriebe eine Messeteilnahme langfristig vorbereiten, auch der Gewerbeverein Verträge eingehen muss, wäre das Kostenrisiko einer Ausstellung aufgrund der unklaren Lage unkalkulierbar. »Die Fallzahlen sinken zwar und jeder hofft, dass die Normalität so schnell wie möglich zurückkehrt, aber von einer Planungssicherheit sind wir alle weit entfernt«, erklärt der Gewerbeverein.

Daher habe man beschlossen, die 22. Gewerbeausstellung auf 2022 zu verschieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare