Von Discofox bis Line Dance

Zur Jahreshauptversammlung hatte dieser Tage der Hungener Tanzclub Blau-Gelb (HTC) eingeladen. Der HTC hat 168 Mitglieder, die als Single oder als Paar in vier Gruppen tanzen. Vom Feierabendhobby bis zum sportlich ambitionierten Tanzen ist beim HTC alles möglich. Beim Kindertanz wirbeln 36 kleine Ballerinas durch die Räume des Tanzclubs. Orientalisch tanzen zehn Frauen, wobei gerade eine Anfängergruppe neu aufgestellt wird.

Zur Jahreshauptversammlung hatte dieser Tage der Hungener Tanzclub Blau-Gelb (HTC) eingeladen. Der HTC hat 168 Mitglieder, die als Single oder als Paar in vier Gruppen tanzen. Vom Feierabendhobby bis zum sportlich ambitionierten Tanzen ist beim HTC alles möglich. Beim Kindertanz wirbeln 36 kleine Ballerinas durch die Räume des Tanzclubs. Orientalisch tanzen zehn Frauen, wobei gerade eine Anfängergruppe neu aufgestellt wird.

30 Linedancer, denen die Geselligkeiten neben ihrem Tanz sehr wichtig ist, sind unterwegs auf den jeweiligen Veranstaltungen in der Region. Dreimal in der Woche geht es klassisch zu mit den bekannten Standardtänzen, den lateinamerikanischen Tänzen sowie den Modetänzen wie Diskofox und Mambo. Anfänger sind willkommen.

Die Mitglieder des HTC werden auch 2018 wieder beim Schäferfest, dem Brunnenfest und dem Allerheiligenmarkt in Hungen dabei sein und sich mit Auftritten oder Ständen für ihre Stadt engagieren. Am 6. Oktober findet ein Ausflug zum Edersee mit Besichtigung der Staumauer, einer Schifffahrt, einer Baumwipfelwanderung und einem Besuch von Schloss Waldeck statt.

Turnusgemäß fanden Teilwahlen zum Vorstand statt. 1. Vorsitzende Marie Theres Döpfer und 2. Vorsitzender Julian Schäfer wurden wiedergewählt. Manuel Sandner hat aus beruflichen Gründen sein Amt als Eventmanager abgegeben. Martina Richter und Manuel Sandner wurden zu Beisitzern gewählt. Kassenprüfer wurde Daniel Gillert.

Helga und Anton Tuschter sowie Agnes und Manfred Müller tanzen seit 35 Jahren im HTC. Seit 30 Jahren sind Isolde und Arnold Jakobi sowie Karin und Bernd Eise dabei. Sie alle wurden mit Urkunden und Präsenten geehrt.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare