Biobrotboxen an Schulen verteilt

  • vonred Redaktion
    schließen

Etwa 140 Kinder an der Diebsturmschule in Grünberg, der Sonnenbergschule in Stangenrod und der Kunterbuntschule in Nieder-Ohmen erhielten nun eine Biobrotbox (BBB). Seit der ersten BBB-Aktion in 2002 in Berlin, initiiert von Renate Künast, damalige Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, werden bis zum Herbst dieses Jahres über zwei Millionen Kinder das Startpaket für ein gesundes Frühstück erhalten haben.

Etwa 140 Kinder an der Diebsturmschule in Grünberg, der Sonnenbergschule in Stangenrod und der Kunterbuntschule in Nieder-Ohmen erhielten nun eine Biobrotbox (BBB). Seit der ersten BBB-Aktion in 2002 in Berlin, initiiert von Renate Künast, damalige Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, werden bis zum Herbst dieses Jahres über zwei Millionen Kinder das Startpaket für ein gesundes Frühstück erhalten haben.

Die BBB-Aktion will zeigen, wie wichtig ein gesundes Frühstück für erfolgreiches Lernen ist. Zum vierten Mal findet sie in Grünberg statt. Der Inhalt der Box wird – wie auch in den letzten Jahren – von verschiedenen regionalen Unterstützern zur Verfügung gestellt. Die engagierten Schulen beteiligen sich an der Finanzierung der Boxen.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare