1. Wetterauer Zeitung
  2. Kreis Gießen
  3. Fernwald

Feuerwehrsirene statt Schulglocke

Erstellt:

Von: Constantin Hoppe

Kommentare

con_Brand_Schule_steinba_4c_1
Feuerwehreinsatz an der Grundschule Steinbach. © pv

Fernwald (con). Statt der Schulglocke waren am Freitagmorgen an der Grundschule Steinbach Feuerwehrsirenen zu hören. Um 7.36 Uhr, nur wenige Minuten vor Schulbeginn, löste die Brandmeldeanlage in dem Gebäude wegen starker Rauchentwicklung aus.

Schon kurz nach Eintreffen der Wehren aus Steinbach und Annerod war die Ursache des Rauchs gefunden: Im Keller des Gebäudes war brennbares Material in Flammen aufgegangen. Einsatzkräfte löschten das Feuer, bevor sich der Brand ausbreiten konnte. Im Anschluss sorgten sie für die Belüftung des Schulgebäudes. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, teilte Polizei-Pressesprecher Guido Rehr mit. Der Rettungsdienst war nur vorsorglich am Einsatzort.

»Da der Unterricht noch nicht begonnen hatte, befanden sich nur wenige Schüler im Gebäude. Diese wurden von den Lehrern aus der Schule geführt«, sagte Rehr. Andere ankommende Schüler wurden von ihren Lehrern in Empfang genommen. Alle kamen für die Dauer des Einsatzes in einem Nebengebäude unter.

An eine Aufnahme des Lehrbetriebs war nach dem Einsatz aber nicht mehr zu denken. Aufgrund des starken Rauchs muss das Schulgebäude nun von einer Fachfirma kontrolliert und freigegeben werden, sagte Gemeindebrandinspektor Jens Richmann.

Wie genau der Brand entstand, ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen der Kriminalpolizei. Die Beamten vermuten, dass ein auf einem Ofen abgelegter Gegenstand den Brand verursacht hat. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest, sagt Rehr: »Die Schäden, die der Rauch verursacht hat, lassen sich schwer einschätzen.«

Auch interessant

Kommentare