1. Wetterauer Zeitung
  2. Kreis Gießen

Ermittler sprechen von neuer Spur: Spektakulärer Überfall auf „Fun“-Geschäftsführer wird wieder aufgerollt

Erstellt:

Von: Erik Scharf

Kommentare

Ein Cold Case aus dem Reiskirchen wird neu aufgerollt. Die beiden Täter sind rechts und links auf dem Bild zu sehen. Der Geschädigte befindet sich in der Mitte.
Ein Cold Case aus dem Reiskirchen wird neu aufgerollt. Die beiden Täter sind rechts und links auf dem Bild zu sehen. Der Geschädigte befindet sich in der Mitte. © Kriminalpolizei Gießen

2004 wird der Geschäftsführer des „Fun“ in Reiskirchen an seiner Wohnung überfallen. Wenig später stehlen die Gangster tausende Euro aus einem Tresor in der Disko.

Reiskirchen – Der Fall ist fast 19 Jahre her und noch immer ungelöst. Doch jetzt gibt es eine neue Spur. Der Cold Case wird neu aufgerollt.

Was war im Jahr 2004 passiert? Der Geschäftsführer der Diskothek „Fun“ in Reiskirchen (Kreis Gießen) wird an einem Sonntag (4. Januar 2004) brutal überfallen. Der heute 46-Jährige erlebte an seiner damaligen Wohnung den blanken Horror.

Raubüberfall im Kreis Gießen: Maskierte entführen Disko-Geschäftsführer

Laut der Polizei spielte sich der Überfall folgendermaßen ab: Drei maskierte Personen lauerten dem damals 27-Jährigen an seiner Wohnanschrift im Landkreis Gießen in den frühen Morgenstunden gegen 6.30 Uhr auf. Sie überwältigten den Mann und zwangen ihn, sich auf die Rückbank seines Fahrzeuges zu setzen. Anschließend fuhren die Täter zur Diskothek nach Reiskirchen, nahmen ihm den Schlüssel zum Tresor ab und nahmen das Geld, das dort im fünfstelligen Betrag deponiert war, mit. Den heute 46-Jährigen ließen die Unbekannten zurück. Als es ihm gelang, sich in seinem eigenen Auto zu befreien, rief er die Polizei.

Bislang gab es keine heiße Spur auf die Kriminellen. Das könnte sich laut Angaben der Polizei nun aber ändern. Durch die modernen Untersuchungs- und Auswertemöglichkeiten habe sich eine vielsprechende Spur ergeben, welcher nunmehr intensiv nachgegangen werde, heißt es in einer Mitteilung.

Ein Raubüberfall im Kreis Gießen aus dem Jahr 2004 wird neu aufgreollt. Beide Täter sind hier auf der rechten Seite. Der Geschädigte befindet sich ganz links auf dem Bild.
Ein Raubüberfall im Kreis Gießen aus dem Jahr 2004 wird neu aufgreollt. Beide Täter sind hier auf der rechten Seite. Der Geschädigte befindet sich ganz links auf dem Bild. © Kriminalpolizei Gießen

Cold Case: Neue Spur im Raubüberfall auf Disko-Geschäftsführer im Kreis Gießen aus dem Jahr 2004

„Die mit dem Sachverhalt befasste Staatsanwaltschaft Gießen sowie die Ermittler der Gießener Kriminalpolizei versprechen sich durch diesen neuen Ermittlungsansatz, dass der Fall nach nunmehr fast 19 Jahren endlich aufgeklärt werden kann“, teilte die Polizei Mittelhessen mit.

Dennoch hoffen die Ermittler auch weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung. Die Polizei veröffentlichte zwei Fotos der Überwachungskameras am Tag des Überfalls. Weil sich die Tat im Winterhalbjahr ereignete, müsse auf die Uhrzeit eine Stunde aufgerechnet werden, so die Polizei.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 6555 entgegen. (esa)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion