Zwölfjähriges Mädchen bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Friedberg (bf). Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein zwölfjähriges Mädchen aus Friedberg bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend gegen 18:30 Uhr in Bruchenbrücken ereignete. Der Unfallverursacher, ein 19-Jähriger aus Niddatal, war nach Polizeiangaben betrunken.

Ein 19 Jahre alter junger Mann aus Niddatal war mit seinem Pkw auf der Vilbeler Straße unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern geriet. Er kam rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Grünstreifen und erfasste schließlich auf dem angrenzenden Gehweg die Zwölfjährige. Eine Freundin, die mit ihr unterwegs war, blieb unverletzt.

Das Fahrzeug touchierte anschließend noch einen Baum und kam schließlich nach weiteren 50 Metern zum Stehen. Der alkoholisierte Fahrer des BMW erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Er musste mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden.

Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 25 000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde bei dem Neunzehnjährigen eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Zur Erforschung des Unfallgeschehens wurde ein Gutachter eingeschaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare