1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Wieder Doppelspitze für Hessen-Agentur

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wiesbaden (dapd-hes). Die unter anderem wegen Personalquerelen umstrittene Hessen-Agentur wird wieder von einer Doppelspitze geleitet. Rainer Waldschmidt arbeitet ab 1. Juli als zweiter Geschäftsführer an der Seite von Jürgen Illing, wie Wirtschaftsminister Dieter Posch (FDP) am Mittwoch in Wiesbaden als Aufsichtsratsvorsitzender des landeseigenen Unternehmens mitteilte.

Illing bleibe Sprecher der Geschäftsführung. Waldschmidt, Referatsleiter im hessischen Wirtschaftsministerium, werde für ein halbes Jahr abgeordnet. Der Aufsichtsrat beschloss den Angaben zufolge zudem, beide Geschäftsführerposten der Hessen-Agentur auszuschreiben und zum 1. Januar 2012 neu zu besetzen.

Die SPD im hessischen Landtag bezeichnete die Entscheidung, Illing einen zweiten Geschäftsführer zur Seite zu stellen, als klare Bestätigung der Missstände in dem Unternehmen. »Deutlicher kann die Landesregierung gar nicht signalisieren, dass in der Hessen-Agentur etwas im Argen liegt«, sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Uwe Frankenberger. Er kritisierte auch die zeitliche Begrenzung, mit der Waldschmidt eingesetzt werde. Das zeuge nicht von konzeptioneller Stärke.

Gegen Illing war unter anderem der Vorwurf falscher Abrechnungen erhoben worden, den er jedoch früheren Aussagen Poschs zufolge widerlegt haben soll. Die Hessen-Agentur ist vor allem für Wirtschafts- und Tourismusförderung zuständig.

Auch interessant

Kommentare