1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Wetzlar fährt ab Montag wieder mit Autokennzeichen »WZ«

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wetzlar (aes). Autobesitzer aus Wetzlar können ab dem 1. Juli wieder mit dem Autokennzeichen »WZ« statt wie bisher mit »LDK« fahren. Die neuen Schilder werden am Montag erstmals ausgeteilt.

»Für einen eingefleischten Wetzlarer wird der Sonntag ein emotionaler Tag«, sagte Landrat Wolfgang Schuster gestern bei der Pressekonferenz in der Straßenverkehrsbehörde des Lahn-Dill-Kreises. Begleitet wurde er dabei von Oberbürgermeister Wolfram Dette, dem Abteilungsleiter der Aufsichts- und Kreisordnungsbehörden Reinhard Strack-Schmalor, dem Magistratsdirektor des Rechtsamtes Michael Peters und dem Leiter der Zulassungsstelle Michael Reblin.

Das erste WZ-Kennzeichen hat Schuster an Wetzlars Oberbürgermeister Wolfram Dette übergeben. »WZ-OB 100« ist für seinen Dienstwagen bestimmt. Nach den vielen Bemühungen für die Einführung dieses Autokennzeichens zeigte sich Dette hocherfreut: Die Bürger, die mit ihrer Initiative »WZ für WZ« (unter anderem mit Autoaufklebern) für die Einführung des Kennzeichens warben, könnten nun ihre Verbundenheit mit der Stadt bekunden. »Außerdem erhält Wetzlar einen kostenlosen Werbeträger, der die Stadt zum Gesprächsthema macht«. Gleichzeitig sei das System flexibel genug, so dass die Bürger auch ihr LDK-Kennzeichen behalten könnten. Die Zulassung wird weiterhin von der Straßenverkehrsbehörde des Lahn-Dill-Kreises vorgenommen.

Dort werden die neuen Kennzeichen ab dem 2. Juli um 7.30 Uhr ausgegeben. Die Stadt erwartet einen größeren Andrang von Bürgern, die zur neuen Buchstabenkombination wechseln wollen.

Ein Wunschkennzeichen kann am Sonntag noch nicht über das Internet reserviert werden. Das geht zur Zeit nur direkt bei der Zulassungsstelle. In spätestens zwei Monaten soll die Reservierung aber online möglich sein. »WZ« galt bis Ende 1976 für den früheren Kreis Wetzlar. Dieser ging mit der Gebietsreform im Lahn-Dill-Kreis auf, fortan wurde mit »LDK« gefahren. Auch andere hessische Städte überlegen, ihre alten Kennzeichen wieder einzuführen.

Auch interessant

Kommentare