1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Wachmann von Unbekannten attackiert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Friedberg (pm). Für örtliches Aufsehen sorgte am Mittwochabend ein Polizeieinsatz in der Gemarkung Ockstadt.

Friedberg (pm). Für örtliches Aufsehen sorgte am Mittwochabend ein Polizeieinsatz in der Gemarkung Ockstadt. Der Bedienstete eines Sicherheits-Unternehmes, der das Gelände und die leerstehenden Gebäude der ehemaligen Raketenstellung am Ortsrand bestreift, hatte um 21.30 Uhr die Polizei verständigt und davon gesprochen, dass mehrere Personen geschossen hätten; er selbst und eine weitere Person seien verletzt. Sofort wurden Polizeikräfte entsandt.

Der Wachmann hatte eine Platzwunde amKopf; er musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Er gab an, auf dem Gelände Schüsse gehört zu haben. Auf sein Rufen hin seien fünf Männer aus einem der Gebäude gekommen und weggerannt. Er habe sie teils mit dem Auto, teils zu Fuß verfolgt. Einer habe sich umgedreht und ihm mit dem Schaft einer Waffe gegen den Kopf geschlagen. Sein Hund habe einem anderen derart ins Gesäß gebissen, dass dieser nun eine starke Verletzung haben müsse. Kurze Zeit später habe er einen Motorradfahrer gesehen, der mit seiner Enduro-Maschine durch das Feld gefahren sei. Er habe vergeblich versucht, ihn zu verfolgen. Der Wachmann berichtete weiter, dass er während der Verfolgung gesehen habe, wie sich der Enduro-Fahrer im Feld überschlagen habe.

Er sei aber wieder aufgestiegen und weiter gefahren. Der Wachmann stieß schließlich auf ein Himberen pflückendes Ehepaar, mittels dessen Handy er die Polizei verständigte. Unklar ist, ob es sich bei den Flüchtenden um »Gotcha«-Spieler handelte. Zeuegn werden gebeten, sich bei der Polizei Friedberg (06031-6010) zu melden.

Auch interessant

Kommentare