+
Einsatz für die Feuerwehr in Fulda: Im zweiten Stock eines Wohnhauses brannte es in einem Schlafzimmer.

Einsatz der Feuerwehr

Vier Leichtverletzte bei Brand in Schlafzimmer in Fuldaer Wohnhaus

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Donnerstagnachmittag ein Feuer im zweiten Stock eines Wohnhauses in Fulda ausgebrochen. Vier Bewohner erlitten leichte Verletzungen.

Wie die Polizei mitteilt, brach das Feuer gegen 14.50 Uhr im Schlafzimmer des Wohnhauses an der Heinrichstraße in Fulda aus. 45 Einsatzkräfte der Feuerwehr bekämpften den Brand. Die Mieterin der Wohnung war zum Zeitpunkt des Brandes nicht in der Wohnung.

Vier Hausbewohner erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung, ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 70.000 Euro. Die Wohnung im zweiten Stock ist nicht mehr bewohnbar. Experten untersuchen nun, wie es zu dem Brand kommen konnte.

Lesen Sie auch: Wasserkuppe: Zwei Gleitschirmflieger abgestürzt - Großer Rettungseinsatz

axl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion