Verheerender Brand in Rotenburg

Rotenburg a.d. Fulda (dpa/lhe). Im osthessischen Rotenburg an der Fulda ist ein Sägewerk bis auf die Grundmauern abgebrannt. Dabei entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von rund zwei Millionen Euro.

Die Ursache des am Vorabend ausgebrochenen Feuers war am Mittwoch noch unklar. »Wir rechnen Donnerstag oder Freitag mit weiteren Erkenntnissen«, sagte ein Polizeisprecher in Bad Hersfeld.

Mehr als 200 Feuerwehrleute sowie Helfer des Deutschen Roten Kreuzes und des Technischen Hilfswerks waren im Einsatz. Ein Feuerwehrmann musste mit leichten Brandverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Als die Feuerwehr am Sägewerk eintraf, schlugen die Flammen bereits meterhoch aus dem Gebäude. Anwohner seien aber wegen des Rauches nicht beeinträchtigt worden. Nach Angaben der Beamten behinderten zunächst zahlreiche Schaulustige die Löscharbeiten. Der empörte Rotenburger Bürgermeister Christian Grunwald (CDU) sagte dem Radiosender hr1 dazu: »Ich bin sprachlos, wie dumm und dreist die Leute sind, um ihre Schaulust zu befriedigen.« Der betroffenen Familie, der das zerstörte Sägewerk gehört, versprach er Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare