Unbekannte lösen mutwillig Muttern am Hinterrad

Wetzlar (pm). Großes Glück hatte der Fahrer eines weißen Kleintransporters, nachdem ihm Unbekannte die Muttern am linken Hinterrad gelöst hatten.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Täter zwischen Mittwoch gegen 13 Uhr und Donnerstag gegen 7.30 Uhr in der Straße "Am Rübenmorgen" zuschlugen. Der weiße Iveco-Transporter parkte in dieser Zeit auf dem Parkplatz eine Firma für Montagetechnik. Als der Fahrer am Donnerstagmorgen seine Tour startete, bemerkte er zunächst nichts von der Manipulation an der Zwillingsbereifung.

Auf der Landstraße zwischen Niedergirmes und Lahnau lösten sich die beiden Reifen. Der Transporter setzte auf, der Fahrer konnte das Gefährt sicher zum Stehen bringen. Verletzt wurde niemand. Die Schäden an der Radaufhängung belaufen sich auf mindestens 500 Euro.

Zeugen, die die Täter in der besagten Nacht beobachteten oder denen dort verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter Telefon 0 64 41/91 80 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare