Überfall auf Drogeriemarkt: 10 000 Euro Beute

Bad Nauheim/Gießen (pm). Am gestrigen Dienstag gegen 20.10 Uhr in auf einen Drogeriemarkt in der Bad Nauheimer Friedrich-Stoll-Straße ein bewaffneter Raubüberfall verübt worden. Die Beute: etwa 10 000 Euro.

Bad Nauheim/Gießen (pm). Am gestrigen Dienstag gegen 20.10 Uhr in auf einen Drogeriemarkt in der Bad Nauheimer Friedrich-Stoll-Straße ein bewaffneter Raubüberfall verübt worden. Die Beute: etwa 10 000 Euro. Der Täter sei unerkannt entkommen, berichtete die Polizei in Gießen am Abend. Die Fahnung blieb - zumindest bis Redaktionsschluss für diese Seite - ohne Erfolg.

Der Täter habe den Markt unmaskiert betreten und Kaufinteresse vorgetäuscht, hieß es. Nachdem der letzte Kunde den Markt verlassen hatte, maskierte sich der Täter und bedrohte die beiden weiblichen Angestellten mit einer Pistole. Die Frauen mussten die Kasse und danach den Tresorraum öffnen. Daraus entnahm der Mann die genannte Summe, verstaute das Geld in einer weißen Plastiktüte mit der Aufschrift »dm« und flüchtete durch die Hintertür.

Täterbeschreibung: etwa 35 Jahre alt, 170 cm groß, dickliche Gestalt, südländisches Aussehen, braune Augen, unbekannter fremdländischer Akzent, schwarz gekleidet, schwarze Turnschuhe, maskiert mit einer Ski-Maske und einer Ski-Brille mit einem bunten Befestigungsband. Möglicherweise hielt sich der Täter zuvor mit einem Fahrrad im Feld zwischen Bad Nauheim und Wisselsheim auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare