1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Trickdiebe brachten 93-Jährige um ihr Erspartes

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Marburg (pm). Ohne Skrupel schlugen unbekannte Trickdiebe bereits am vergangenen Donnerstag in Marburg zu und prellten eine Seniorin mit dem so genannten Glas-Wasser-Trick um einen beachtlichen Geldbetrag.

Es dürfte kein Zufall gewesen sein, dass an jenem Tag ein etwa 40 Jahre alter Mann die 93-Jährige gegen 10.30 Uhr auf dem Gehweg vor einem Mehrfamilienhaus in der Sudentenstraße ansprach und sofort in ein Gespräch verwickelte. Durch das ausschließlich in russischer Sprache geführte Gespräch - angeblich stammen die Großmutter des Täters und das spätere Opfer aus der gleichen Gegend in Russland - dürfte sich der Mann schnell das Vertrauen der älteren Dame erschlichen haben. Mit dem Versprechen, einen Kontakt zwischen der Großmutter des Täters und dem Opfer herzustellen, trennte man sich anschließend. Etwa 30 Minuten später erschien dann der 40-Jährige in Begleitung einer etwa gleichaltrigen Frau an der Wohnungstür der 93-Jährigen. Mit der Bitte, einen Geldschein wechseln zu wollen, verschaffte sich das Duo zunächst Zutritt in die Wohnung der noch immer arglosen Frau. Dort wechselte die Seniorin dann auch einen ihr vorgelegten 100 Euro- Schein. Sie dürfte beim Öffnen einer Kommode mit dem darin gelagerten Bargeld beobachtet worden sein. Auch die Bitte der Begleiterin, ein Glas Wasser in der Küche trinken zu wollen, lehnte die Seniorin nicht ab. Unmittelbar danach verließ das Duo mit schnellen Schritten die Wohnung. Seit diesem Zeitpunkt vermisst die Seniorin ihr gesamtes erspartes Geld. Die Kripo bittet um Hinweise, Tel. 06441/4060.

Auch interessant

Kommentare