Touristiker stillen »Hunger« nach Information

Wetzlar (pm/hp). Prominenter Hingucker der neugestaltete Homepage des Lahntal-Tourismus Verbandes (LTV) ist die Bildcollage, die dem Besucher der neuen Seite sofort ins Auge fällt: Eingebettet in ein Panoramabild der Lahnlandschaft bei Kloster Altenberg (Solms) sind der Limburger Dom zu sehen, die Goethe-Freundin Charlotte Buff in Wetzlar sowie Kanu- und Radfahrer und eine Wandererin.

Umgeben ist dieser aussagekräftige Einstieg von einer deutlich ruhigeren Navigation, die auf der neu gestalteten Homepage komplett im Kopfbereich angeordnet ist: Wer sich für Wandertouren interessiert, mit dem Fahrrad unterwegs sein möchte, auf der Lahn paddeln will, kulturelle Tipps sucht oder nach Unterkünften schauen möchte, kann die gewünschten Infos entweder direkt über die farbig codierten Felder auf der Startseite erreichen oder die horizontale Menüführung dafür nutzen. Mithilfe des sogenannten »Krümelpfads«, einem kleinen Text unter der Menüzeile, weiß der Besucher immer, wo und wie tief er gerade in dieNavigation eingestiegen ist, ohne dass er sich »virtuell verlaufen« könnte. Darüber hinaus treten die Inhalte neu strukturiert und thematisch ergänzt auf: Das ehemalige »Wir über uns« ist jetzt klarer mit »Service« überschrieben. Was früher pauschal »Gast im Lahntal« hieß, ist jetzt in »Essen & Trinken« sowie »Unterkünfte« unterteilt. Hier hat sich auch die Suchfunktion verbessert: Um den Besuchern die Orientierung im Lahntal zu erleichtern, sind sämtliche Teilregionen, Städte und Ortschaften aufgelistet. Hinzu kommt eine vollständige Zusammenstellung aller Unterkünfte. Zusätzlich kann man ab sofort auch direkt aus der Lahntalkarte heraus seine Ortsauswahl bei der Unterkunftssuche treffen. Natürlich ist auch eine Eingrenzung gemäß Touristischer Informationsnorm nach Klassifizierungen und Zertifizierungen möglich. Zum Beispiel kann man so Unterkunftsbetriebe finden, die Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland sind. Ein weiteres Feature mit hohem Nutzwert stellen die aktuellen Informationen über Baustellen, Behinderungen und Einschränkungen in den Rubriken »Bahnnetz«, »Radnetz« und »Auf der Lahn« dar. Im Veranstaltungskalender sind nun die aktuellen Veranstaltungen übersichtlich für jeden Tag einzeln abrufbar. In Form- und Schriftgestaltung hat die Seite ebenfalls ein neues Gesicht bekommen. Es gibt neue Farbcodes mit klarer strukturierteren Farbdimensionen, die dem Besucher auch inhaltlich Orientierung geben. Jedes Thema wird durch ein aussagekräftiges, größeres Bild repräsentiert. Wer nach soviel Beschreibung jetzt selbst ausprobieren und erleben will, was die neue Homepage inhaltlich und technisch zu bieten hat, ist dazu unter eingeladen. Schon die bisherige Homepage besuchten im Schnitt 1356 Personen täglich bei 8159 Seitenaufrufen pro Tag. Technisch umgesetzt hat die neue Homepage des LTV die Gebauer Werbeagentur GmbH aus Gießen.

Bei der Auszeichnung der Qualitätsbetriebe der »ServiceQualität Deutschland« anlässlich des gemeinsamen Qualitätstages Hessen/Rheinland-Pfalz am Montag im Kloster Eberbach in Eltville wurde der LTV u.a. von den Wirtschaftsministern Dieter Posch (Hessen) und Hendrik Hering (Rheinland-Pfalz) als Qualitätsbetrieb der Stufe I ausgezeichnet. Der Betrieb gehört nun zu den touristischen Dienstleistungsunternehmen in Hessen und Rheinland-Pfalz, die sich durch ihre Zertifizierung für ein konsequentes Qualitätsmanagement entschieden haben. Zu den Aufgaben von Betriebsleitung und den Qualitäts-Coachs gehört es, Verbesserungsprozesse anzustoßen, die Mitarbeiter darin einzubinden und deren Dienstleistungsorientierung kontinuierlich zu fördern.

Die Verinnerlichung des Servicegedankens begeistert dabei nicht nur die Gäste, sondern motiviert auch die Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare