Ein Warnlicht steht vor einem Polizeiwarndreieck mit der Aufschrift "Unfall".
+
Bei dem schweren Unfall in Stadtallendorf nahe Marburg an Heiligabend kam eine 84-Jährige ums Leben. Einen Tag später kam ein 17-Jähriger im Landkreis zu Tode (Symbolbild).

Unfälle

Zweiter tödlicher Unfall bei Marburg an Weihnachten - Opfer war erst 17 Jahre alt

  • Florian Dörr
    VonFlorian Dörr
    schließen

Zwei schreckliche Nachrichtein an Weihnachten aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf: Zwei Menschen werden bei Unfällen tödlich verletzt. Einer war erst 17 Jahre alt.

Update, 26.12.2020, 10.23 Uhr: Zu einem zweiten tragischen Unfall im Kreis Marburg-Biedenkopf kam es in den frühen Morgenstunden des 26.12.2020.

Was war passiert? Gegen 1.12 Uhr befuhren ein 18-Jähriger und sein 17-jähriger Beifahrer mit einem Kleinwagen die B253 in Richtung Biedenkopf. Dort kam es zum Unfall: Im Bereich Sackpfeife kam der junge Fahrzeuglenker vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei vereister Fahrbahn von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume.

Durch die Wucht des Unfalls wurde der Beifahrer eingeklemmt und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der Fahrer wurde lediglich leicht verletzt.

Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen vor Ort musste die Bundesstraße im Kreis Marburg-Biedenkopf für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Zur weiteren Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Tödlicher Unfall bei Marburg - Frau stirbt an Heiligabend

Erstmeldung, 25.12.2020, 9.31 Uhr: Schwerer Unfall an Heiligabend in Stadtallendorf bei Marburg: Am Donnerstag (24.12.2020) kam es gegen 14.35 Uhr zu einem folgenschweren Vorfall auf der K92. Ein 31-Jähriger aus Stadtallendorf war auf der Strecke aus Richtung Müllerwegstannen in Richtung Waldstraße unterwegs. Eine 55-Jährige aus Stadtallendorf fuhr zeitgleich mit ihrem Pkw in entgegengesetzter Richtung.

Ausgangs einer leichten Linkskurve geriet der 31-Jährige auf die Gegenfahrbahn, touchierte dort zunächst die Schutzplanke und prallte hiernach frontal versetzt mit dem Pkw der Stadtallendorferin zusammen. Durch den Aufprall des Unfalls wurde die 84-jährige Beifahrerin der Fahrzeugführerin aus Stadtallendorf tödlich verletzt. Die beiden Autofahrer wurden leicht verletzt. Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit.

Zur Ermittlung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Marburg die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Die K92 in Stadtallendorf bei Marburg war bis 17.45 Uhr voll gesperrt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Stadtallendorf unter Telefonnummer 06428 93050 in Verbindung zu setzen. 

Es war nicht der einzige tödliche Unfall an Heiligabend in Hessen. Auf der A66 bei Hofheim am Taunus kollidiert ein Falschfahrer mit einem anderen Auto. Er erliegt noch im Krankenhaus seinen Verletzungen. Zwei weitere Menschen werden schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare