1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Termine stark nachgefragt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bad Homburg - Der Start der Corona-Impfungen für Kinder von fünf bis elf Jahren sorgt in Hessen für zahlreiche Anfragen von Eltern. In einzelnen Landkreisen waren erste Impftermine für die Altersgruppe bereits nach kurzer Zeit ausgebucht und auch der Beratungsbedarf ist groß. Das erlebt auch der hessische Landesverbandsvorsitzende im Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, Ralf Moebus:

Derzeit gingen in seiner Bad Homburger Praxis zahlreiche Anrufe auch von Eltern ein, deren Kinder gar nicht dort Patienten seien, sagte er der dpa. Moebus geht davon aus, dass nach dem Eintreffen der Lieferungen des Kinderimpfstoffes von Biontech/Pfizer die ersten Kinder-Impfungen in Hessen heute anlaufen werden.

In Hessen haben nach Angaben des Sozialministeriums Ärzte, Gesundheitsämter und Kinderkliniken mehr als 180 000 Dosen des für Kinder bestimmten Vakzins von Biontech/Pfizer bestellt. Für die Fünf- bis Elfjährigen wird ein niedriger dosiertes und anders abgefülltes Präparat im Vergleich zum herkömmlichen Biontech/Pfizer-Impfstoff verwendet. Von dem mRNA-Vakzin sollen laut Stiko zwei Dosen im Abstand von drei bis sechs Wochen gegeben werden. Für jüngere Kinder gibt es noch keinen zugelassenen Impfstoff. dpa

Auch interessant

Kommentare