1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

SPD steht zu Eckhard Schultz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Lahnau (hp). Die Mitgliederversammlung der SPD Lahnau, die am Donnerstag im Atzbacher Bürgerhaus stattfand, hatte zwei Schwerpunkte: Zum einen stand die Ehrung langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt, und zum anderen wollten die Sozialdemokraten ihre Unterstützung für Bürgermeister Eckhard Schultz, der bei der Bürgermeisterwahl im März 2011 wieder als unabhängiger Kandidat antreten wird. Diese Absicht hat er bereits im Mai dargelegt. Bislang ist er einziger Bewerber um das Amt.

Lahnau (hp). Die Mitgliederversammlung der SPD Lahnau, die am Donnerstag im Atzbacher Bürgerhaus stattfand, hatte zwei Schwerpunkte: Zum einen stand die Ehrung langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt, und zum anderen wollten die Sozialdemokraten ihre Unterstützung für Bürgermeister Eckhard Schultz, der bei der Bürgermeisterwahl im März 2011 wieder als unabhängiger Kandidat antreten wird. Diese Absicht hat er bereits im Mai dargelegt. Bislang ist er einziger Bewerber um das Amt.

Für 50 Jahre wurde Horst Schmidt ausgezeichnet: Er war Bürgermeister der Gemeinde Atzbach von 1964 bis 1976, staatsbeauftragter Bürgermeister von Lahnau von August bis Dezember 1979, Leiter der Bauabteilung der Gemeinde Lahnau von 1980 bis 1996, Vorstandsmitglied in der SPD Atzbach von 1964 bis 1976 und von 1979 bis 1990, Atzbacher Ortsgerichtsvorsteher seit 1971 und stellvertretender Schiedsmann von 1964 bis 2009.

Hellmut Richter ist seit 40 Jahren SPD-Mitglied und war zwischen 1981 bis 2003 im Ortsverband und -bezirk als Schriftführer tätig und ist seit 2003 einer der Ortsbezirkssprecher in Atzbach. Ebenfalls für 40 Jahre wurden Oswald Hengst und Karlheinz Stroh ausgezeichnet, die in den 1970er und 80er Jahren Beisitzer im Ortsverein Dorlar waren. Hengst war als Schwimmmeister des Hallenbades von 1976 bis 2005 tätig – Stroh gehörte von 1982 bis 1997 zu den Lahnauer Gemeindearbeitern. Seit 25 Jahren steht Eckhard Schultz in den Reihen der SPD, der 1992 nach Lahnau zog und von 1997 bis 2005 das Amt des Vorsitzenden der Gemeindevertretung ausübte und seither Bürgermeister der Gemeinde ist. »Die SPD ist derzeit eine lernende Partei, die Niederlagen eingesteckt und analysiert und dabei gemerkt hat, dass in den vergangenen Jahren ganz einfach die Erdung zu den Ortsvereinen verloren ging«, sagte SPD-Hessen-Süd-Vorsitzender Gernot Grumbach in seinem politischen Statement zur Tätigkeit auf Bundesebene.

Die SPD als von Beginn an kommunalpolitisch stärkste Kraft in Lahnau geht weiter ihren Weg für ein lebenswertes Lahnau, frei nach dem Motto »Bewährtes erhalten – Zukunft gestalten«. Wir werden dabei auf jeden Fall Eckhard Schultz bei seiner erneuten Kandidatur zum Bürgermeister unserer Gemeinde unterstützen, da er gute Arbeit geleistet hat, hieß es aus Fraktion und Vorstand.

»Ich habe meinen Anspruch, die Schnittstellen zwischen Bürgermeister und Gremien mit Leben zu füllen, erreicht«, resümierte Schultz. In diesem fruchtbaren Miteinander wolle er weitermachen. »Auch wenn die finanziellen Handlungsspielräume enger werden: Die gute Zusammenarbeit mit den Fraktionen macht Mut und wir werden gemeinsam allen Problemen begegnen«. Bis jetzt habe sich noch kein zweiter Kandidat gemeldet. »Ich bitte die Lahnauer Bürger darum, das konstruktive Miteinander zu unterstützen und mir eine weitere Wahlperiode zu ermöglichen«, so Schultz. Schultz’ erste Amtszeit von sechs Jahren endet am 30. Juni 2011. Ein drittes Mal wird es nicht geben, da Schultz nach Ablauf des zweiten Durchgangs 64 Jahre alt ist.

Auch interessant

Kommentare