1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Sell: 360 Stellen zur Disposition

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Herborn/Homberg/Ohm (pm). Bei der Sell GmbH mit Standorten in Herborn, Burg und Homberg/Ohm stehen 360 der insgesamt 1256 Arbeitsplätze »auf der Kippe«.

Herborn/Homberg/Ohm (pm). Die Sell GmbH mit Standorten in Herborn, Burg und Homberg/Ohm wird sich nach eigenen Angaben voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2009, spätestens aber im ersten Quartal 2010 dem Abwärtstrend in der Flugzeugindustrie anpassen müssen. 360 der insgesamt 1256 Arbeitsplätze stehen damit »auf der Kippe«.

Wie kürzlich berichtet, sinkt das Fluggastaufkommen weltweit. Die Flugzeughersteller werden aufgrund der aktuellen Marktlage ihre Auslieferzahlen nicht wie ursprünglich geplant erhöhen, sondern beibehalten und bei einigen Flugzeugmodellen im nächsten Jahr reduzieren. Diese Reduzierungen werden auch Auswirkungen auf Zulieferer wie den Flugzeugküchenlieferanten Sell haben. Die in den letzten Jahren aufgrund der exzellenten Auftragslage stark gestiegene Personalzahl werde man voraussichtlich nicht beibehalten können, heißt es in einer Pressemitteilung. 360 Arbeitsplätze stünden zur Disposition. Über Umsetzungsmaßnahmen oder Alternativen müsse mit dem Sozialpartner verhandelt werden.

Wie unsicher die Marktlage ist, zeigt ein einfaches Beispiel: Airbus hat in den ersten vier Monaten dieses Jahres 30 Flugzeugbestellungen verbucht (Sell: »Ein ohnehin schon historisch niedriges Volumen«), von denen innerhalb von kurzer Zeit 14 wieder storniert wurden. Für die geplanten Flugzeugfinanzierungen ab 2010 fehlt den Fluggesellschaften bedingt durch die Finanzkrise das Kapital in Milliardenhöhe.

Auch interessant

Kommentare