1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Rekord-Rutsche nimmt Form an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gießen (kw). Wo genau wird die Seilbahn des neuen Kletterwalds über die Rodelwiese gespannt, wirkt sie dort störend? Antworten auf diese Fragen kann jetzt jeder am Schiffenberg finden. Das Stahlseil hängt. »Wir sind schon probegerutscht«, berichtete auf Anfrage Dirk Schröder, einer der Geschäftsführer der Firma Forest Adventures.

Nur »Feinjustierungen« und ein Landeplatz fehlten noch. Mit 460 Metern werde die »Seilrutsche« tatsächlich wie erhofft die längste in Deutschland.

Nachdem die Eröffnung zu den Osterferien – wie berichtet – nicht geklappt hat, peilt das Unternehmen jetzt einen Start in den Sommerferien an, vermutlich im August. Der Kletterwald könnte auch in der Vogelbrutsaison eröffnen, weil durch die Bauarbeiten jetzt schon stetig Betrieb herrscht, erläuterte Schröder. Bei einem solch umfangreichen Vorhaben könne es immer Verzögerungen geben. Außerdem würden noch Nachbesserungen am neuen Sicherungssystem vorgenommen.

Der Gießener Kletterwald, der eine Gesamtlänge von drei Kilometern haben wird, wird in den Ferien täglich, ansonsten an vier Tagen die Woche geöffnet haben: Donnerstags und freitags nachmittags, samstags und sonntags ganztägig. Für Gruppen ab 15 Teilnehmern können Sonderöffnungszeiten vereinbart werden.

Auch interessant

Kommentare