+
Kommt offenbar gut an bei den Bürgern: das "Nidder Forum" mit etlichen Geschäften in der Neuen Mitte von Nidderau.

"Nidder Forum": Über halbe Million Besucher

Nidderau (pm). Vier Monate nach der Eröffnung meldet das neue Einkaufszentrum "Nidder Forum" nach Angaben des Betreibers bereits mehr als eine halbe Million Besucher. "Pro Tag verzeichnet das ›Nidder Forum" circa 10 000 Besucher", freut sich Harald Ortner, Geschäftsführer der HBB.

Mit mehr als 20 Geschäften auf rund 6000 Quadratmetern Verkaufsfläche sowie 270 kostenfreien Parkplätzen ist das "Nidder Forum" ein zentraler Ort in der neuen Stadtmitte zwischen den Stadtteilen Windecken und Heldenbergen. "Durch seine zentrale Lage und die einladende, offene Gestaltung zieht das ›Nidder Forum" nicht nur die Nidderauer, sondern auch Besucher aus den Nachbargemeinden an", sagt Ortner, der mit seiner Hanseatischen Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft das 30 Millionen Euro schwere Gesamtprojekt entwickelt und gebaut hat. Zum 1. September ging die Immobilie an die ILG Vertriebs GmbH über.

Etwa 190 Arbeitsplätze

Die neue Mitte von Nidderau habe sich als perfekter Standort erwiesen. "Der Zuspruch ist in allen Geschäften gleichermaßen erfreulich", stellt Ortner fest, "wobei insbesondere der große Rewe-Markt, der Drogeriemarkt und die Textil- und Modegeschäfte sehr gut angenommen werden".

Im kommenden Jahr sollen Besucher im "Nidder Forum" auch hochwertige Gastronomie genießen können. Die "Hannibal Bright Lounge" besticht architektonisch durch ihre ovale, moderne Gestaltung, die Gästen einen Ausblick über Nidderau bereitet. Die ursprünglich noch für diesen Herbst geplante Eröffnung werde sich allerdings verschieben: "Die Bauarbeiten für diese sehr aufwendige Erlebnisgastronomie sind leider noch nicht zu 100 Prozent abgeschlossen", erklärt Ortner. Gastronom Christian Holle, der in Hanau den Congress Park bewirtschaftet und mit der "Hannibal Bright Lounge" als Mieter im Turm einziehen wird, verspricht: "Wir werden im kommenden Frühjahr durchstarten und allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt sowie dem Umland ein tolles Gastronomie-Erlebnis bieten." Geplant hat Holle ein Steakhouse mit zusätzlich traditioneller deutscher Küche.

Verantwortlich für das Gesamtprojekt "Nidder Forum" mit Stadtplatz ist das Hamburger Familienunternehmen HBB. Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit der Stadt geplant. Die Gesamtinvestitionen – inklusive Stadtplatz – betrugen rund 30 Millionen Euro. Durch das Einkaufszentrum sind circa 190 Arbeitsplätze entstanden. Das Management übernahm zunächst die HBB Centermanagement GmbH & Co. KG, durch den Kauf der Münchner ILG-Gruppe ging dieses zum 1. September ebenfalls ILG über.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare