Neue Sport-Erfahrungen an der Lahntalschule

Lahnau (pm). Durch die beiden Sportarten Rollstuhlbasketball und Blindenfußball erlebten Schüler, welche Herausforderung es bedeutet, mit einer Behinderung umzugehen. Dazu wurde an der Lahntalschule ein Projekttag organisiert, bei dem dank Sponsoring der Telekom Jugendliche unterschiedlicher Jahrgangsstufen jeweils zwei Schulstunden lang die beiden Sportarten testen konnten.

Die Schüler erhielten nicht nur die Regel des Blindenfußballs und des Rollstuhlbasketballs, sondern bekamen auch die wichtigsten Tricks und Tipps durch Anleitung von Bundesligaprofis des Behindertensports vermittelt. Das Förderprojekt an der Schule soll den Kindern neue Sporterfahrung ermöglichen und sie erleben, wie anspruchsvoll die Beherrschung eines Rollstuhls mit Ball und wie schwierig eine Orientierung ohne Sehvermögen ist. Zudem soll die Schüleraktion dafür sensibilisieren, welche Leistungen behinderte Sportler erbringen.

Nach der erfolgreichen Aktion können die Jugendlichen nun offen und respektvoll mit Behinderten in ihrem Lebensumfeld kommunizieren. Gerade der soziale Charakter des Mannschaftssports wird an der Lahntalschule groß geschrieben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare