1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Möller bleibt Jäger-Präsident

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bad Nauheim/Gelnhausen (dpa). Der frühere Marburger Oberbürgermeister Dietrich Möller (71) bleibt Präsident des Landesjagdverbandes Hessen (LJV).

Bad Nauheim/Gelnhausen (dpa). Der frühere Marburger Oberbürgermeister Dietrich Möller (71) bleibt Präsident des Landesjagdverbandes Hessen (LJV). Die Delegierten von 55 Jagdvereinen bestätigten Möller am Samstag beim Landesjägertag in Gelnhausen mit 516 von 525 Stimmen in seinem Amt. Mit Nein stimmten neun Delegierte des Frankfurter Jagdclubs Sachsenhausen, wie der LJV mitteilte. Dem Verband, der nach eigenen Angaben etwa 20 000 Mitglieder zählt, gehören rund 85 Prozent der Jäger und Förster in Hessen an. Der LJV zeichnete den Rundfunk-Journalisten Rainer Witt (Weiterstadt) mit der Hege-Medaille in der Sonderstufe Gold aus. »Witt hat 35 Jahre als Rundfunkmoderator sachkundig und engagiert über die Jagd, die Hege des Wildes und den Naturschutz in Hessen berichtet«, sagte LJV-Präsident Möller bei der Übergabe der Auszeichnung. Der Jagdverband zeichnet jährlich Menschen, Vereine, und Institutionen mit der Hege-Medaille aus, die sich um Wild, Jagd und Naturschutz besonders verdient gemacht haben. Den Staatsehrenpreis für Lebensraumgestaltung überreichte der Leiter der Obersten Forst- und Naturschutzbehörde, Carsten Wilke, dem Vorsitzenden des Kreisverbandes Lahn-Dill der Naturlandstiftung Hessen, Horst Ryba (Schöffengrund).

Auch interessant

Kommentare