1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Mutiger Passant jagt Kriminellen ihre Beute wieder ab

Erstellt:

Von: Alexander Gottschalk

Kommentare

Zwei Männer berauben am Samstag (17. September) in Kassel eine 62-Jährige. Ein Beobachter nimmt die Verfolgung auf – mit Erfolg.

Kassel – Ein couragierter Passant hat in Kassel zwei Räubern ihre Beute abgejagt. Der 36-Jährige, der selbst aus der nordhessischen Großstadt stammt, bekam am Samstagabend (17. September) zufällig mit, dass zwei Männer am Martinsplatz einer Seniorin ihre Geldbörse gestohlen hatten, und nahm die Verfolgung auf, wie die Polizei am Montag (19. September) berichtete.

Gegen 19.30 Uhr hatte das Duo demnach versucht, sein Opfer vor einer Pizzeria in ein Gespräch zu verwickeln. Plötzlich habe einer der beiden bislang unbekannten Täter den Arm der Frau gepackt, ihr das Portemonnaie aus der Hand gerissen und sei dann mit seinem Komplizen geflüchtet, hieß es weiter in der Polizeimeldung.

Raubüberfall in Kassel: Kripo veröffentlicht Täterbeschreibung

Die 62-Jährige versuchte noch, den Geldbeutel zurückzuholen, stürzte aber und verletzte sich am Finger. Ein Rettungswagen brachte sie später in ein Kasseler Krankenhaus, wo sie ambulant behandelt wurde. Die Räuber waren derweil in Richtung Kurt-Schumacher-Straße gelaufen, doch Zeugen hingen ihnen bereits an den Fersen.

Ein Geldbeutel, der bei einem Überfall gestohlen wurde. (Symbolbild)
Das kann richtig wehtun: In Kassel wird am Samstag (17. September) einer 62-Jährigen der Geldbeutel geklaut. Zum Glück greift ein mutiger Passant ein. (Symbolfoto) © dpa/Archiv/Symbolbild

Auch ein 32-jähriger Kasseler bemerkte die Aufregung und fasste sich ein Herz. Laut Polizei gelang es ihm, einen der Kriminellen einzuholen und ihm die Geldbörse abzunehmen. Die Räuber machten sich anschließend auf und davon. Jetzt ermittelt das Kommissariat 35 der Kasseler Kripo. Die Beamten veröffentlichten folgende Beschreibung der Verdächtigen:

Hinweise auf den Fall aus Kassel nimmt man beim Polizeipräsidium Nordhessen unter der Telefonnummer 0561/9100 entgegen. Unter derselben Nummer kann sich auch melden, wer Angaben zu einem Angriff auf einem Parkplatz am Bugasee in Kassel machen kann, bei dem am Donnerstag (15. September) ein Mann mit Ästen zusammengeschlagen wurde. (ag)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion