1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Islam-Experten fordern bessere Präventionsarbeit

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Frankfurt (dpa/lhe). Die Islam-Experten Susanne Schröter und Ahmad Mansour haben eine sorgfältige Auswahl islamischer Verbände und Moscheegemeinden als Partner in der Präventions- und Jugendarbeit gefordert. Mansour, Programmdirektor der European Foundation for Democracy, mahnte: »Lippenbekenntnisse gegen Radikalisierung reichen nicht.« Schröter kritisierte die Entscheidung der Stadt Frankfurt, gegenüber einer Moschee eine Flüchtlingsunterkunft einzurichten, die seit Jahren als Treffpunkt junger radikaler Salafisten bekannt sei.

Von DPA

Frankfurt (dpa/lhe). Die Islam-Experten Susanne Schröter und Ahmad Mansour haben eine sorgfältige Auswahl islamischer Verbände und Moscheegemeinden als Partner in der Präventions- und Jugendarbeit gefordert. Mansour, Programmdirektor der European Foundation for Democracy, mahnte: »Lippenbekenntnisse gegen Radikalisierung reichen nicht.« Schröter kritisierte die Entscheidung der Stadt Frankfurt, gegenüber einer Moschee eine Flüchtlingsunterkunft einzurichten, die seit Jahren als Treffpunkt junger radikaler Salafisten bekannt sei.

Auch interessant

Kommentare