EU einigt sich auf Gewinnabschöpfung gegen hohe Energiepreise

Krise

EU einigt sich auf Gewinnabschöpfung gegen hohe Energiepreise

Seit Wochen wird in Brüssel nach einer wirksamen Reaktion auf die schwindelerregend hohen Energiepreise gesucht. Nun haben sich die EU-Länder auf …
EU einigt sich auf Gewinnabschöpfung gegen hohe Energiepreise
Mann auf Parkplatz von Sattelschlepper überrollt und getötet

Landkreis Kassel

Mann auf Parkplatz von Sattelschlepper überrollt und getötet
Mann auf Parkplatz von Sattelschlepper überrollt und getötet
Drei Verdächtige nach Schüssen in Offenbacher Bar in U-Haft

Staatsanwaltschaft

Drei Verdächtige nach Schüssen in Offenbacher Bar in U-Haft
Drei Verdächtige nach Schüssen in Offenbacher Bar in U-Haft

Rheingau-Taunus-Kreis

15 Kinder durch Gas verletzt: Ursachensuche läuft
Nach einem Gasaustritt an einer Gesamtschule im südhessischen Idstein gehen die Ermittlungen zur Ursache des Vorfalls weiter. Es sei weiterhin …
15 Kinder durch Gas verletzt: Ursachensuche läuft

Wetter

Wolken und Regen in Hessen erwartet
Zum Wochenende erwartet die Menschen in Hessen zunehmend regnerisches Wetter. Nach einem nebligen Freitagmorgen soll der Himmel tagsüber weitgehend …
Wolken und Regen in Hessen erwartet

Studie

Zukunftsatlas: Vier hessische Kommunen unter den Top 20
Darmstadt zählt einer Studie zufolge zu den Städten mit den besten Zukunftschancen in Deutschland. In einer Analyse des Forschungs- und …
Zukunftsatlas: Vier hessische Kommunen unter den Top 20

Gesundheitskonzern

Neue Führungsspitze bei Fresenius und Dialysetochter FMC

Beim kriselnden Gesundheitskonzern Fresenius und seiner Dialysetochter Fresenius Medical Care kommt es am Samstag zum Führungswechsel. Michael Sen, …
Neue Führungsspitze bei Fresenius und Dialysetochter FMC

Katholische Kirche

Suche nach Messdiener-Nachwuchs wird schwieriger
Die katholischen Bistümer kämpfen nicht nur mit Rekordzahlen bei den Kirchenaustritten - auch die Suche nach dem Messdiener-Nachwuchs wird mühsamer. …
Suche nach Messdiener-Nachwuchs wird schwieriger

Energiekrise

Sozialgipfel: „umgehend Nothilfe“ für soziale Einrichtungen

Wegen der rasant steigenden Energiepreise droht vielen sozialen Einrichtungen laut Befürchtungen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes die Insolvenz. …
Sozialgipfel: „umgehend Nothilfe“ für soziale Einrichtungen

Arbeitsmarkt

Arbeitslosenquote in Hessen leicht gesunken

Der hessische Arbeitsmarkt zeigt sich krisenfest. Zwar sank die Arbeitslosigkeit zu Beginn des Ausbildungsjahres in geringerem Umfang als saisonal …
Arbeitslosenquote in Hessen leicht gesunken

Nachholbedarf bei Klassenfahrten

Gute Zahlen, neue Konzepte: Die hessischen Jugendherbergen erwachen aus dem Corona-Schlaf. Inzwischen besuchen wieder annähernd so viele Schüler die …
Nachholbedarf bei Klassenfahrten

Energie

Regierungschef: Mehr Details zur Preisbremse nötig

Regierungschef: Mehr Details zur Preisbremse nötig

477 neue Justizstellen

Wiesbaden - Um die Justiz in Hessen zu stärken, will das Land neue Stellen schaffen. Dabei sollen die Staatsanwaltschaften am stärksten profitieren. …
477 neue Justizstellen

Konferenz

Hessens Ministerpräsident schießt gegen Scholz-Regierung: „Üben noch, wie man regiert“

Hessens Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) findet nach der Verkündung der Gaspreisbremse klare Worte zur Politik der Bundesregierung.
Hessens Ministerpräsident schießt gegen Scholz-Regierung: „Üben noch, wie man regiert“

Unterstützung für Berufsanfänger

Wiesbaden - Begabte junge Menschen mit schwierigen Startbedingungen will das Land Hessen frühzeitig in der beruflichen Orientierung und Berufsvorbereitung unterstützen. Deshalb hat das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst das Förderprogramm »Internationale Potenziale nutzen - Übergänge vom Studium in den Beruf gestalten« gestartet. Es unterstützt modellhafte und innovative Projekte hessischer Hochschulen, um Studierende unterschiedlichster nationaler, kultureller und sozialer Herkunft passgenau auf den Übergang in den Arbeitsmarkt vorzubereiten.
Unterstützung für Berufsanfänger

On-Demand-Busse am Wochenende rund um die Uhr

Frankfurt/Hofheim - In Frankfurt können sich Menschen künftig in drei weiteren Stadtteilen von Kleinbussen abholen lassen. Das Angebot sogenannter On-Demand-Shuttles werde am 11. Oktober auf Kalbach-Riedberg, Frankfurter Berg und Berkersheim ausgedehnt, teilten die Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt traffiQ und der in Hofheim ansässige Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) am Donnerstag gemeinsam mit.
On-Demand-Busse am Wochenende rund um die Uhr

Maskenpflicht im ÖPNV bleibt

Wiesbaden - In öffentlichen Bussen und Bahnen in Hessen soll mit der neuen Corona-Verordnung des Landes wie angekündigt weiterhin Maskenpflicht herrschen. Dabei ist nach wie vor eine medizinische Maske ausreichend, eine FFP2-Maske wird aber wegen ihres besseren Schutzes empfohlen. Das teilte die Staatskanzlei gestern in Wiesbaden mit. Anders sieht es im Fernverkehr der Bahn aus:
Maskenpflicht im ÖPNV bleibt

Werra-Meißner-Kreis

Polizei fasst mutmaßliche Dealer mit vier Kilo Haschisch
Polizei fasst mutmaßliche Dealer mit vier Kilo Haschisch

Amtsgericht Frankfurt

Mit falschem 200-Euro-Schein im Kiosk: Geldfälschung-Prozess

Er wollte an einem Kiosk ein Päckchen Zigaretten mit einer gefälschten 200-Euro-Banknote bezahlen - nun muss sich ein Mann vor dem Amtsgericht Frankfurt verantworten. Die Anklage legt dem 33-Jährigen in dem Verfahren, das am Donnerstag begann, neben Geldfälschung auch Betrug zur Last. Er soll bei dem Einkauf noch 50 weitere „Blüten“, dafür aber kein echtes Geld dabei gehabt haben.
Mit falschem 200-Euro-Schein im Kiosk: Geldfälschung-Prozess

Rheingau-Taunus-Kreis

Großeinsatz mit Hubschraubern an Schule - 15 Schüler durch Gas verletzt

An einer Gesamtschule in Idstein (Rheingau-Taunus-Kreis) ist es zu einem Gasaustritt gekommen. 15 Schüler wurden verletzt.
Großeinsatz mit Hubschraubern an Schule - 15 Schüler durch Gas verletzt

»Bemerkenswerter Stil«

Wiesbaden - Einen Tag nach einer Sonderkonferenz der Länder zur Energiekrise stellt die Bundesregierung ihre Pläne für eine Gaspreisbremse vor. Hessens Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) erfährt aus den Medien davon. Nach seiner Ansicht sollte man im föderalen System anders kommunizieren. Grundsätzlich zeigte er sich mit den Plänen zufrieden. Es sei aber »unbefriedigend« und ein bemerkenswerter Stil, »über den Ticker« davon zu erfahren, sagte er am gestrigen Donnerstag in Wiesbaden.
»Bemerkenswerter Stil«

15 Schüler in Idstein durch Gas verletzt

Idstein/Bad Schwalbach - Durch ein Gas sind an einer Gesamtschule in Idstein 15 Kinder verletzt worden, eines von ihnen schwer. Wie der Katastrophenschutz des Rheingau-Taunus-Kreises mitteilte, wurden die Schüler in umliegende Krankenhäuser gebracht. Um welche Art von Gas es sich handelte, war zunächst unklar. Möglicherweise sei Reizgas versprüht worden, sagte Kreisbrandmeister Michael Ehresmann.
15 Schüler in Idstein durch Gas verletzt

Apotheke in Wiesbaden evakuiert

Wiesbaden - In einer Apotheke in der Wiesbadener Innenstadt ist am Donnerstag eine mutmaßlich explosive Chemikalie freigesetzt worden. Polizei und Feuerwehr evakuierten vorsorglich das Gebäude und sperrten die umliegenden Straßen ab.
Apotheke in Wiesbaden evakuiert

Wiesbaden

Apotheke nach Freisetzung von Substanz evakuiert

In einer Apotheke in der Wiesbadener Innenstadt ist am Donnerstag eine mutmaßlich explosive Chemikalie freigesetzt worden. Polizei und Feuerwehr evakuierten vorsorglich das Gebäude und sperrten die umliegenden Straßen ab.
Apotheke nach Freisetzung von Substanz evakuiert

Katastrophenschutz

Großeinsatz nach Gas-Alarm an Schule: Zahl der verletzten Schüler korrigiert - Betrieb eingestellt

Großeinsatz wegen Gasaustritt an einer Schule: 15 Schüler sind an einer Gesamtschule in Idstein (Hessen) verletzt worden. Vieles ist noch unklar. Es gibt einen Verdacht.
Großeinsatz nach Gas-Alarm an Schule: Zahl der verletzten Schüler korrigiert - Betrieb eingestellt

Corona-Verordnung

Maskenpflicht im ÖPNV bleibt

Mit der neuen Corona-Verordnung ändert sich nahezu nichts in Hessen. Sie sieht eine Maskenpflicht vor im ÖPNV und beispielsweise im Krankenhaus. Die Landesregierung will die Lage allerdings „sehr genau beobachten“.
Maskenpflicht im ÖPNV bleibt

Herbstvollversammlung

Bätzing: Polnische Reparationsforderungen „eher hinderlich“

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, hat polnische Reparationsforderungen an Deutschland als „eher hinderlich“ bezeichnet. Der richtige Weg zur Aussöhnung bestehe etwa in gegenseitigem Kennenlernen, Besuchen, gemeinsamen Projekten, sagte Bätzing am Donnerstag zum Abschluss der Herbstvollversammlung der Bischöfe in Fulda. Dieser Weg müsse fortgesetzt und intensiviert werden.
Bätzing: Polnische Reparationsforderungen „eher hinderlich“