1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

„Brütend heiß“: Nächste Hitzewelle rollt auf Hessen zu

Erstellt:

Von: Alexander Gottschalk

Kommentare

Es wird richtig, richtig heiß in Hessen. Hier gibt‘s die Wetterprognose für die nächsten Tage.

Kassel/Offenbach - Die nächste kurze, aber heftige Hitzewelle rollt auf Hessen zu. Im Laufe der ersten August-Woche klettern die Temperaturen voraussichtlich auf bis zu 38 Grad, so lauten die übereinstimmenden Prognosen. Besonders heiß soll es gemäß dem Deutschen Wetterdienst (DWD) aus Offenbach am Mittwoch (3. August) und Donnerstag (4. August) werden.

Zuletzt hatte ein tief über der Nordsee und Skandinavien kühlere Luft bis nach Hessen geweht und für wechselhafteres Wetter gesorgt. Nach vereinzelten Schauern und Gewittern am Montag (1. August) ist damit erstmal Schluss. Beinahe ganz Deutschland heizt sich auf – auch von Darmstadt über Frankfurt bis nach Kassel ist Schwitzen angesagt.

Wetter in Hessen: So heiß wird die Hitzewelle Anfang August

Am Freitag (5. August), für den noch keine genaueren Prognosen vorliegen, kühlt es sich zumindest minimal ab. Laut DWD bleibt es in Deutschland gewittrig und heiß, gerade im Südosten der Bundesrepublik seien weiterhin bis zu 33 Grad möglich. Auch für Hessen zeigt der Zehn-Tage-Wettertrend Temperaturspitzen von über 30 Grad an.

Wetter in Hessen: DWD gibt Vorab-Warnung wegen Hitzewelle heraus

„Wir erleben einen sehr warmen Sommer, um nicht zu sagen einen Hitzesommer. Die kommenden Tage werden besonders heiß werden. Dienstag bis Donnerstag, vielleicht sogar bis Freitag wird es brütend heiß“, erklärt Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met GmbH gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

In München wird es wieder heiß.
Immer schön abkühlen und viel trinken: Bei Temperaturen von fast 40 Grad kann das lebensrettend sein. (Symbolbild) © IMAGO/Wolfgang Maria Weber

Die „globale Erwärmung“ mache sich im Sommer 2022 „langsam aber sicher“ bemerkbar, so der Wetter-Fachmann, der für die kommende Hitzewelle sogar Spitzenwerte von 40 Grad vorhersagt. „Brisant“ sei zudem die Trockenheit, die seinem Dafürhalten nach noch bis Mitte August anhalten könnte. In Hessen etwa ist die Waldbrand-Gefahr seit Wochen immens.

Der DWD warnt zudem vor den gesundheitlichen Gefahren durch die extreme Hitze. In seinem Hitzewarnsystem weist der Wetterdienst auf eine mögliche Hitzewarnung am Mittwoch (3. August) und Donnerstag (4. August) für Hessen hin. Die erste formelle Hitzewarnung für die Folgetage könnte am Dienstag (2. August) herausgehen. (ag)

Auch interessant

Kommentare