1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Hessische Winzer für beste Weine ausgezeichnet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Eberbach (dpa/lhe). Im Kloster Eberbach hat Landwirtschaftsministerin Priska Hinz (Grüne) am Samstag 1544 Weine und 63 Sekte aus Hessen mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen ausgezeichnet. Winzer aus den Anbaugebieten Rheingau und Hessische Bergstraße hatten insgesamt 1699 Weine und 68 Sekte zur Landeswein- und Landessektprämierung eingereicht, wie das Umweltministerium mitteilte. Dies waren deutlich mehr als in den Vorjahren. Die Entscheidung der Fachjury: Bei den Weinen erhielten 684 die Goldmedaille, 668 erhielten Silber und 255 Bronze. 33 Sekte wurden mit Gold ausgezeichnet, 22 mit Silber und acht mit Bronze. Damit hätten die Rheingauer und Bergsträßer Winzer »erneut ihr weinbauliches Können und die hervorragende Qualität ihrer Produkte unter Beweis gestellt«, sagte Hinz.

Von DPA

Eberbach (dpa/lhe). Im Kloster Eberbach hat Landwirtschaftsministerin Priska Hinz (Grüne) am Samstag 1544 Weine und 63 Sekte aus Hessen mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen ausgezeichnet. Winzer aus den Anbaugebieten Rheingau und Hessische Bergstraße hatten insgesamt 1699 Weine und 68 Sekte zur Landeswein- und Landessektprämierung eingereicht, wie das Umweltministerium mitteilte. Dies waren deutlich mehr als in den Vorjahren. Die Entscheidung der Fachjury: Bei den Weinen erhielten 684 die Goldmedaille, 668 erhielten Silber und 255 Bronze. 33 Sekte wurden mit Gold ausgezeichnet, 22 mit Silber und acht mit Bronze. Damit hätten die Rheingauer und Bergsträßer Winzer »erneut ihr weinbauliches Können und die hervorragende Qualität ihrer Produkte unter Beweis gestellt«, sagte Hinz.

Auch interessant

Kommentare