Grüttner plant breit angelegte Impfstrategie

  • schließen

Wiesbaden (dpa/lhe). Hessens Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) hat eine breit angelegte Impfstrategie für Hessen im Jahr 2019 angekündigt. Diese werde über mehrere Jahren gehen, damit die Impfraten insgesamt wieder nach oben gehen, begründete der Minister in Wiesbaden den Schritt. "Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten präventiven Gesundheitsmaßnahmen." Hintergrund für die Initiative sind sinkende Zahlen der Impfungen gegen Masern und Röteln sowie HPV (Humane Papillomviren). Diese schütze sogar wirksam gegen den Gebärmutterhalskrebs eines bestimmten Typs sowie gegen einige Krebsarten bei Jungen.

Wiesbaden (dpa/lhe). Hessens Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) hat eine breit angelegte Impfstrategie für Hessen im Jahr 2019 angekündigt. Diese werde über mehrere Jahren gehen, damit die Impfraten insgesamt wieder nach oben gehen, begründete der Minister in Wiesbaden den Schritt. "Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten präventiven Gesundheitsmaßnahmen." Hintergrund für die Initiative sind sinkende Zahlen der Impfungen gegen Masern und Röteln sowie HPV (Humane Papillomviren). Diese schütze sogar wirksam gegen den Gebärmutterhalskrebs eines bestimmten Typs sowie gegen einige Krebsarten bei Jungen.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare