1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

B 49: »Grünes Licht« für weiteren Ausbau

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Solms/Wiesbaden (pm). Den Planfeststellungsbeschluss für den vierstreifigen Ausbau der Bundesstraße 49 im nunmehr 11. Planungsabschnitt von Solms bis Kloster Altenberg hat Verkehrsminister Dr. Alois Rhiel am Montag in Wiesbaden unterzeichnet. Die Baukosten für diesen 3,2 Kilometer langen Bauabschnitt belaufen sich auf rund 15,6 Millionen Euro.

Solms/Wiesbaden (pm). Den Planfeststellungsbeschluss für den vierstreifigen Ausbau der Bundesstraße 49 im nunmehr 11. Planungsabschnitt von Solms bis Kloster Altenberg hat Verkehrsminister Dr. Alois Rhiel am Montag in Wiesbaden unterzeichnet. Die Baukosten für diesen 3,2 Kilometer langen Bauabschnitt belaufen sich auf rund 15,6 Millionen Euro.

Die B 49 wird zwischen Limburg und Wetzlar von zwei auf vier Fahrstreifen mit Mittel- und Standstreifen erweitert. Von dieser Baumaßnahme sind der 1. Abschnitt im Westen und der letzte Abschnitt im Osten bereits umgesetzt. Die Abschnitte 4 und 5 sowie 12 befinden sich im Bau. Laut Rhiel genügt der vorhandene einbahnige Querschnitt der derzeitigen Verkehrsbelastung von rund 32 000 Fahrzeugen pro Tag nicht mehr. Eine zweistreifige Straße ist nicht ausreichend leistungsfähig, eine solche große Verkehrsmenge abzuwickeln. Daher treten Verkehrsbehinderungen auf der B 49 regelmäßig auf. In Spitzenzeiten gibt es Staus und Verkehrsgefährdungen. Für 2015 wurde ein Verkehrsaufkommen von über 40 000 Kraftfahrzeugen pro Tag prognostiziert. Dieses Aufkommen kann nicht mehr über eine zweistreifige B 49 abgewickelt werden.

Auch interessant

Kommentare