Geodaten sollen kostenfrei zur Verfügung stehen

  • VonDPA
    schließen

Wiesbaden - Hessen will Geodaten der Landesverwaltung kosten- und lizenzfrei öffentlich zur Verfügung stellen. Ab Februar 2022 sollen somit etwa Luftbilder, Geländekarten und andere Geobasisinformationen online abrufbar sein. Das teilte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) gestern im Landtag in Wiesbaden mit. »Unternehmen finden einen reichhaltigen Datenfundus für innovative Geschäftsmodelle, Bürger können kostenfrei Immobilienpreise abrufen.

« Die datenschutzpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Nadine Gersberg, erklärte, dass andere Bundesländer längst von Open Data profitierten. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare