Ermittlungen nach Polizeieinsatz

  • schließen

Nach Schüssen eines Polizisten auf einen Mann im nordhessischen Allendorf befindet sich der 43-Jährige weiter im Krankenhaus. Er schwebe aber nicht in Lebensgefahr, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Marburg. Am Freitag hatte ein Beamter nach offiziellem Bericht zweimal auf die Beine des Mannes geschossen, der sich mit einem Messer in der Hand auf die Einsatzkräfte zubewegt haben soll. Auslöser des Einsatzes sei ein Streit zwischen dem Mann und seiner 44-jährigen Lebensgefährtin gewesen, erklärte der Staatsanwalt. Der Mann habe die Frau bedroht. Die Hintergründe seien noch unklar. Ob der Waffeneinsatz der Polizei rechtens war, werde ermittelt.

Nach Schüssen eines Polizisten auf einen Mann im nordhessischen Allendorf befindet sich der 43-Jährige weiter im Krankenhaus. Er schwebe aber nicht in Lebensgefahr, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Marburg. Am Freitag hatte ein Beamter nach offiziellem Bericht zweimal auf die Beine des Mannes geschossen, der sich mit einem Messer in der Hand auf die Einsatzkräfte zubewegt haben soll. Auslöser des Einsatzes sei ein Streit zwischen dem Mann und seiner 44-jährigen Lebensgefährtin gewesen, erklärte der Staatsanwalt. Der Mann habe die Frau bedroht. Die Hintergründe seien noch unklar. Ob der Waffeneinsatz der Polizei rechtens war, werde ermittelt.

Quelle: Gießener Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare