1. Wetterauer Zeitung
  2. Hessen

Demo-Radeln über die Stadtautobahn

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Marburg (mt). Für ein fahrradfreundliches Marburg demonstrierten am Donnerstag rund 300 Radlerfreunde. Aufgerufen hatte der Allgemein Studierendenausschuss (AStA) der Universität. Gekommen waren neben Aktivisten, aber auch viele Normalbürger, Professoren, engagierte Mitarbeiter von Vereinen und Gruppen sowie viele Studierende, die auf gutes Radfahren in der Universitätsstadt angewiesen sind. Aufgrund der beengten Straßenverhältnisse konkurrieren die verschiedenen Verkehrsteilnehmer – Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer – um Platz. Auf einer rund zehn Kilometer langen Demo-Strecke machten die Aktiven an vier symbolischen Punkten halt, etwa dem Bahnhofsvorplatz, dessen ursprüngliche Planung Fahrradfahrer schlicht ignorierte. So schilderte es zumindest der ehemaligen Marburger Pfarrer und Auto-Gegner, Hans-Horst Althaus (76), auf einer Zwischenkundgebung. Auch die Stadtautobahn B3 wurde auf einem Streckenabschnitt von einem Kilometer Richtung Gießen nach Angaben der Polizei für rund 25 Minuten gesperrt. Auf der friedlichen Demonstration wurden außerdem Rufe nach mehr Grünflächen und bezahlbarem Wohnraum laut.

Von MT

Marburg (mt). Für ein fahrradfreundliches Marburg demonstrierten am Donnerstag rund 300 Radlerfreunde. Aufgerufen hatte der Allgemein Studierendenausschuss (AStA) der Universität. Gekommen waren neben Aktivisten, aber auch viele Normalbürger, Professoren, engagierte Mitarbeiter von Vereinen und Gruppen sowie viele Studierende, die auf gutes Radfahren in der Universitätsstadt angewiesen sind. Aufgrund der beengten Straßenverhältnisse konkurrieren die verschiedenen Verkehrsteilnehmer – Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer – um Platz. Auf einer rund zehn Kilometer langen Demo-Strecke machten die Aktiven an vier symbolischen Punkten halt, etwa dem Bahnhofsvorplatz, dessen ursprüngliche Planung Fahrradfahrer schlicht ignorierte. So schilderte es zumindest der ehemaligen Marburger Pfarrer und Auto-Gegner, Hans-Horst Althaus (76), auf einer Zwischenkundgebung. Auch die Stadtautobahn B3 wurde auf einem Streckenabschnitt von einem Kilometer Richtung Gießen nach Angaben der Polizei für rund 25 Minuten gesperrt. Auf der friedlichen Demonstration wurden außerdem Rufe nach mehr Grünflächen und bezahlbarem Wohnraum laut.

Auch interessant

Kommentare